29.06.2016, 16:15 Uhr

ANGERBERG: 110 J. Jubiläum mit Fahrzeugsegnung, zwei neue Ehrenringträger

Angerberg: FF Angerberg - Gerätehaus | (wma) 110 Jahre besteht die FF Angerberg und dies ist sicherlich ein Grund dieses Jubiläum dementsprechend zu feiern. Begrüßen konnte Kommandant Andreas Perthaler zu dieser Feierlichkeit eine Reihe von Ehrengästen und Feuerwehrabordnungen aus nah und fern. Unter den Gästen war natürlich auch der Hausherr Bgm. Walter Osl mit einer Reihe von Gemeindevertretern. Als Vertreterin des Landes wohnte LA Barbara Schwaighofer der Feierlichkeit bei. Auch die Bürgermeister Anton Hoflacher (Kundl) und Alois Margreiter (Breitenbach) sowie Vbgm. Gerhard Weichselbraun aus Mariastein waren zum Jubiläum gekommen. Neben den 22 Abordnungen der Feuerwehren des Bezirkes war auch die Partnerfeuerwehr aus Mannheim mit 11 Mann und einer Feuerwehrfrau mit dabei. Auch der LFK-Stv. / BFK Hannes Mayr, Bezirkskassier Andreas Oblasser und AK Manfred Farthofer gaben durch ihre Anwesenheit der jubilierenden Wehr ihre Ehrerbietung.

Nach der Aufstellung am Angerberger Dorfplatz marschierte man geschlossen in die Dreiklee Halle wo vor der Halle eine Feldmesse ausgerichtet werden sollte, diese aber dem aufsteigenden Schlechtwetter zum Opfer fiel. In einer Rekordzeit von 10 Minuten wurde umorganisiert und die Feldmesse wurde kurzerhand im Freiklee vom Feuerwehrkuraten Pfarrer Anton Fuchs zelebriert. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch die BMK Angerberg - Mariastein. Für eine exakte Ehrensalve sorgte die Schützenkompanie Angath - Angerberg - Mariastein unter Hauptmann Johann Kraintaler.

Ein Jubiläum ohne Geschenke wäre kein Jubiläum und so machte sich die Angerberger Wehr selbst ein Geschenk, das aber einsatztaktisch von enormer Wichtigkeit ist.

Im Anschluss an die Hl. Messe wurde vom Pfarrer Anton Fuchs ein neues MTF-A, ein neues Einsatzfahrzeug das zugleich als Mannschaftstransporter und Einsatzleitungsfahrzeug Verwendung finden wird, gesegnet. Es handelt sich dabei um einen VW der von der Spezialfirma Atos aufgebaut wurde. Neben der Normausrüstung befindet sich im Fahrzeug auch eine Akku -Kettensäge die von der Fahrzeugpatin Verena Perthaler spendiert wurde. Die Finanzierung erfolgt durch das Land, dem Feuerwehr Landesverband, der Gemeinde, der Tiroler Versicherung aber auch 10.000.- Euro kommen aus der Kameradschaftskassa. Das neue Einsatzfahrzeug kostet rund 70.000.- Euro.

Hannes Mayr sieht in dem Jubiläum 110 Jahre die die Kameraden der Angerberger Wehr für die Öffentlichkeit und die Menschen freiwillig und unentgeltlich immer da waren wenn sie gebraucht wurden. Die LA Barbara Schwaighofer sieht das humanistische Idealbild vom Denken und Handeln in der Feuerwehr. Ihr, die ihr euch ehrenamtlich und freiwillig der Feuerwehr verschrieben habt seit unerlässlich für das Land und für uns alle, so Schwaighofer.

Zum Abschluss der Feierlichkeit wurde an zwei hoch verdienten Feuerwehrmitgliedern, Peter Osl und Peter Lechner für ihre unbezahlbare Arbeit im Feuerwehrwesen der Ehrenring der Feuerwehr übergeben. Peter Osl ist seit 1971 aktiv bei der Feuerwehr und war von 1991 bis 2003 Kommandant Stv. und von 2003 bis 2016 Kommandant der Angerberger Wehr. Peter Lechner hat die Chronik der Wehr von 1906 an gestaltet und regelrecht in einem Buch verfasst. Lechner ist ein Chronist der Sonderklasse der auch bei der Erstellung des neuen Angerberger Dorfbuches maßgeblich mitgearbeitet hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.