10.05.2016, 08:54 Uhr

Arbeiter 60 Meter durch Felsrinne abgestürzt

Der verletzte 21-Jährige Kärntner wurde nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Kufstein gebracht. (Foto: ZOOM-Tirol)
REITH. Ein 21-jähriger Kärntner war am 9. Mai gegen 10 Uhr zusammen mit seinem 22-jährigen Bruder mit Felsräumarbeiten oberhalb der Brucker Landesstraße 284 beschäftigt. Dazu mussten sich die Brüder über eine etwa 30 Meter hohe Felswand abseilen. Als die Arbeiter zum Abseilstand unterwegs waren, stolperte der 21-Jährige über eine Wurzel und rutschte über eine rund 40 Grad steile, mit Laub bedeckte Waldwiese sowie in weiterer Folge durch eine enge Felsrinne circa 60 Meter ab. Er erlitt Verletzungen am ganzen Körper, darunter einen Schlüsselbeinbruch, und wurde vom Rettungsdienst nach der Erstversorgung ins Krankenhaus Kufstein gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.