02.05.2016, 07:30 Uhr

Bayrisches Kalb schwamm durch Inn nach Tirol

Der kleine Ausreisser nutzte das schöne Wetter gleich für einen Badeausflug im Inn. (Foto: ZOOM-Tirol)

Happy End bei kuriosem Tierrettungseinsatz am Wochenende in Ebbs

EBBS. Ein Radfahrer verständigte am Samstag die Niederndorfer Polizei, dass er in Ebbs/Oberndorf ein Kalb im Inn treibend gesehen hätte.
Das Kalb dürfte in Kiefersfelden (Bayern) in den Inn gesprungen und auf die österreichische Seite geschwommen sein und versteckte sich schließlich auf Höhe der „Schanz“ (Ebbs) im seichten Schilfbereich. Von der Feuerwehr Ebbs (20 Mann) konnte der kleine Ausreisser mit Wathose und Strick geborgen und auf einen Viehanhänger verladen werden. Das Tier konnte nach erfolgreicher Rettung seinem Besitzer, einem Landwirt in Kiefersfelden, übergeben werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
1.551
Peter Würti aus Pinzgau | 08.05.2016 | 09:03   Melden
1.551
Peter Würti aus Pinzgau | 08.05.2016 | 09:19   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.