15.04.2016, 11:09 Uhr

Fit für Arbeit und Alltag mit der Lebenshilfe

Mitarbeiter der Lebenshilfe-Werkstätte in der Klammstraße trainieren auch das Verhalten im Straßenverkehr. (Foto: Lebenshilfe Kufstein)
KUFSTEIN. „Wer einen Job will, benötigt mehr als nur arbeitstechnische Fähigkeiten“, erklärt Matthias Anker von der Lebenshilfe Kufstein, es beginne bereits dabei, „alleine zur Arbeit zu kommen, sich mit Kollegen gut zu verständigen, mit Stress zurechtzukommen und selbstständig Pausen zu gestalten.“

Die Mitarbeiter der Werkstätte in Kufstein trainieren deshalb den Umgang mit Geld, das Verhalten im Straßenverkehr und die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln.
Um schrittweise selbständiger zu werden, sprechen sie auch über Kommunikation, Konfliktlösung und das eigene Erscheinungsbild.
Neben Theorieschulungen im Haus interessieren sich die Teilnehmer vor allem für die praktische Umsetzung. „Wenn wir einkaufen gehen, schau i auf die Verkehrsschilder und Rudi aufs Geld“, erklärt Markus Ortner.

Schlüsselqualifikationen

„Die Mitarbeiterinnen der Werkstätte übernehmen Besorgungen oder achten, dass die Kasse unserer Kaffeebar stimmt“, beschreibt Assistentin Daniela Berger einige der Aufgaben. Und wenn jemand eine besondere Unterstützung, wie einen Computerkurs wünscht, versucht der Werkstättenleiter dies zu ermöglichen. „Denn mit jeder Schlüsselqualifikation wird die Person eigenständiger. In der Arbeit und im Alltag.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.