25.03.2016, 10:36 Uhr

Gedenken an ungarischen Mönch im Kaiserturm

Emanuel Präauer (r.), Marketingleiter der Festung Kufstein, begrüßte die ungarischen Gäste und den Honorarkonsul Christian J. Widner (2.v.l.) im Kaiserturm. (Foto: Top-City/Kleinheinz)
KUFSTEIN. Schüler des ungarischen Czuczor-Gergely-Benediktinergymnasiums und eines Sprachinstituts besuchten kürzlich gemeinsam mit Lehrern und dem Innsbrucker Honorarkonsul der Ungarischen Botschaft, Christian J. Winder, die Festung Kufstein. Dort gedachten sie im Kaiserturm dem vor 150 Jahren verstorbenen Benediktinermönch Czuczor Gergely, einem berühmten ungarischen Schriftsteller, Dichter, Volkslied- und Volkstanzsammler und dem Namenspatron ihrer Schule. Nach der Niederlage der ungarischen Revolution von 1848/49 war Czuczor Gergely Gefangener in Kufstein. Begrüßt wurde sie von Emanuel Präauer, Marketingleiter der Festung Kufstein, der die Gruppe persönlich in den Kaiserturm begleitete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.