14.04.2016, 16:22 Uhr

Kostenloser Workshop für jugendliche Journalisten

Bei der komm!unity-Jugendredaktion können Jugendliche über ihre Themen journalistisch berichten. (Foto: Achterbahn MOJA)

Die komm!unity-Jugendredaktion vermittelt Jugendlichen in einer Workshopreihe journalistische, filmische und gemeindepolitische Grundlagen. Nun steht der Journalismus-Workshop vor der Tür.

WÖRGL. Die komm!unity-Jugendredaktion ist eine Gruppe von Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren aus dem Raum Wörgl, die aus der Sicht Jugendlicher über Geschehnisse aus der Region berichtet. Seit Herbst letzten Jahres haben diese Jugendlichen kostenlos Workshops über Grundlagen der Gemeindepolitik und des Filmemachens besucht.
Zur Gemeinderatswahl am 28. Februar hat die Jugendredaktion bereits einen Infoclip für Jungwähler gestaltet, bei dem Jugendliche in Wörgl auf der Straße nach ihren Einstellungen zur Gemeindepolitik befragt wurden.
Am 22. April von 15-18 Uhr folgt nun im Jugendzentrum ZONE, Brixentalerstraße 23 in Wörgl, der nächste, kostenlose Workshop der Reihe über Grundlagen des Journalismus. Die Lokaljournalistin Veronika Spielbichler (vero-online.info u.a.) vermittelt Grundlagen der Presseberichterstattung: Z.B. Wie verfasse ich eine Presseaussendung? Worauf muss ich bei einem guten Pressefoto achten? Wie führe ich ein Interview?
„Interessierte Jugendliche und Neueinsteiger in der Jugendredaktion sind nach wie vor gerne willkommen“, freut sich Tobias Muster von der Achterbahn mobilen Jugendarbeit Wörgl, welche die Workshopreihe organisiert.

Anmeldungen zum Workshop unter achterbahn@kommunity.me oder 0664/88745006.
Das Projekt komm!unity-Jugendredaktion wird gefördert von der österreichischen Gesellschaft für politische Bildung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.