08.03.2016, 18:59 Uhr

KUFSTEIN: 90 Jahre Kaiserjäger Kufstein, JHVS mit Ehrungen und Auszeichnungen.

Bez. Obmann Hptm. Leopold Moser (Kitzbühel), Bundesobmann Christian Hager, Bez. Obmann Hptm. Engelbert Raffeiner (Kufstein) vor der neuen Fahne.
Kufstein: GH Goldener Löwe | (wma) Zu ihrer 90. Jubiläums - Jahreshauptversammlung lud die Führung der Bezirksgruppe Kufstein der Kaiserjäger unter dem Bezirks - Obmann Hauptmann Engelbert Raffeiner in den Kufsteiner Traditionsgasthof Goldener Löwe. Neben Abordnungen mehrerer Traditionsvereine aus Sachrang, Hall, den Kaiserschützen aus Salzburg, den Gebirgsschützen aus Traunstein, dem Kaiser Zug Verein aus Bad Ischl unter Karl Reiter, dem Kommandanten des Schützen - Batallions Kufstein Hermann Egger, den Kufsteiner Koaserern war auch das komplette Präsidium der Tiroler Kaiserjäger aus Innsbruck unter dem Bundesobmann Christian Hager nach Kufstein gekommen um der Jubiläumsversammlung beizuwohnen. Selbstverständlich waren auch die beiden Fahnenpatinnen Ruthild Zechmeister und Christhild Praschberger gekommen und bestaunten dien neue Fahne. Bedauerlich war die Tatsache dass sich von der Stadt Kufstein kein offizieller Vertreter zur JHVS ansagte.

der umfangreiche Bericht vom Bezirks-Obmann Raffeiner zeigte eine Reihe von Ausrückungen auch im In- und Ausland auf. Bei vielen kirchlichen Festen waren die Kaiserjäger genau so vertreten wie beim Kaiser Geburtstag in Bad Ischl oder bei mehreren Wallfahrten. Eine Besonderheit war für die Kufsteiner Kaiserjäger die Einladung zur Adelshochzeit von Zeno Trapp der in der Karlskirche seine Lily ehelichte. Im Schloss Frieberg wurde dann noch eine exakte Salve zu Ehren des Hochzeitpaares geschossen, so Engelbert Raffeiner. Zahlreiche Sitzungen, Zusammenkünfte und Exerzierdienst mit der Waffe rundeten den Bericht ab. In Summe waren die Kufsteiner Kaiserjäger mit ihren zwölf Uniformierten Mitgliedern bei rund bei 30 Ausrückungen mit dabei. Zurzeit gibt es einen Mitgliederstand von 170 Personen. Klaus Kogler legte mit Erfolg den Waffenmeisterkurs ab und ist somit neuer Waffenmeister der Kaiserjäger.

Die neue Vereinsfahne konnte ebenfalls schon in Empfang genommen werden und sie wird offiziell beim 90. Jahr Gründungsjubiläumsfest der Kaiserjäger in Kufstein vorgestellt und gesegnet. Hier möchte ich, so Engelbert Raffeiner, ein großes Dankeschön an die Stadtgemeinde Kufstein sagen die uns zum Ankauf dieser Fahne und zur Ausrichtung des Festes am 11. September 2016 großzügig unterstützt. Nochmals Vergelt`s Gott!

Trotz der vielen Investitionen und Ausgaben die im letzten Jahr getätigt wurde wie etwa der Ankauf der Fahne oder von Gewehren konnte der Kassier von einem erfreulichen positiven Kassastand berichten.

Einhellig zeigten die Ehrengäste die Thematik Flüchtlinge und Werte in ihren Reden auf. So verwies Hermann Egger auf die Wichtigkeit der Traditionsvereine und meinte, es gibt immer ein Nachdenken über Werte aber die Grundsätze müssen gleich bleiben. Unsere Werte, unsere Tradition und unsere Kultur müssen vorrangig sein, so der Batallionskommandant der Schützen.

Bundesobmann Christian Hager sieht unser Land mehr denn je gefährdet und bedroht. Wir waren einfach umgeben von Gutmenschen. Die momentane Lage ist existenzbedrohend, wenn ich in Innsbruck nach Hause gehe, gehe ich durch Afrika, so Hager. Gott sei Dank gibt es ein Umdenken auch in der Politik. Aber wir Traditionsvereine müssen wachsam sein. Zuviel Toleranz ist Verrat an der eigenen Sache! Es ist ein ernstes Problem.



BEFÖRDERUNGEN:

ZUGSFÜHRER:
Klaus Kogler.

AUSZEICHNUNGEN / EHRUNGEN:

RESERVISTEN – EHRENSCHILD DES KAMERADSCHAFTSBUNDES:
Günther Rothleitner.

BUNDESVERBANDSABZEICHEN 1. KLASSE:
Sebastian Wurzenreiner.

BUNDESVERBANDSABZEICHEN 3. KLASSE:
Florian Raffeiner.

KOMTUR DER TRADITIONSBATTERIE REITENDER ARTILLERIEDIVISIONEN Nr. 2:
Engelbert Raffeiner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.