31.05.2016, 12:25 Uhr

Kufsteiner Firmlinge sozial unterwegs

Die Kufsteiner Firmlinge spielten im AWH Zell mit den Bewohnern. (Foto: Stahl)
KUFSTEIN. Die Firmlinge hatten eine intensive aber schöne und vielfältige Firmvorbereitung mit verschiedenen Modulen, „Wegweiser“ genannt.
Ein erster "Wegweiser" war die Vorbereitung zum Sakrament der Firmung, Beteiligung bei Gottesdiensten, Gebetsabend in Kleinholz, Jugendkreuzweg auf den Thierberg, Bußweg und Bußgottesdienst.
Ein anderer Wegweiser das Engagement in der Pfarre. Die Firmlinge waren aktiv beteiligt beim Sternsingen, im Pfarrkaffee, Verteilen der Fastensuppe oder bei einer Agape nach der Erstkommunion.
Ein weiterer Wegweiser war der der Mitmenschlichkeit. Mit Engagement waren die Firmlinge im Seniorenheim bei einem Spielenachmittag dabei.
Ein Nachmittag mit behinderten Menschen in der Lebenshilfe, mit Firmlingen aus der Sonderpädagogischen Schule, ein Nachmittag mit Menschen, die Asyl suchen, oder zur Mithilfe im Sozialmarkt – das waren die verschieden Aktionen aus der die Firmlinge wählen konnten.
Die Firmung mit Alt-Erzbischof Alois Kothgasser war der „wohlverdiente“ und würdige Höhepunkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.