23.05.2016, 06:36 Uhr

Pfählung und Tiefgaragenbrand: Feuerwehr übt Extremsituationen

Auch ein schwerer Arbeitsunfall wurde geübt. (Foto: ZOOM-Tirol)
NIEDERNDORF. Mehrere Übungsszenarien brachten die Einsatzkräfte des Abschnitts 1 - Niederndorf in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz ins Schwitzen. Zur diesjährigen Abschnittsübung wurden unter anderem ein Tiefgaragenbrand, ein Verkehrsunfall sowie ein schwerer Arbeitsunfall, bei dem eine Person gepfählt wurde, angenommen.
In Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Feuerwehren gemeinsam mit den Kameraden des Roten Kreuz Kufstein konnten alle Szenarien erfolgreich abgearbeitet werden. Gesamt waren knapp 100 Mann/Frau der Feuerwehren Niederndorf, Ebbs, Erl, Niederndorferberg, Rettenschöss, Walchsee, Buchberg sowie dem Roten Kreuz Kufstein beteiligt. Geübt wurde am Bauhof der Firma Fröschl Bau.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.