02.09.2016, 10:13 Uhr

Sperre ab Mitte September: Kreisverkehr am Eiberg wird generalsaniert!

Der Kreisverkehrs am Eiberg wird generalsaniert und erhält einen "Bypass" in Richtung Söllandl. (Foto: Land Tirol)

Baustraße soll gesperrten Kreisel ersetzen – Umleitungen und Sperren am Weg ins Kufsteiner Zentrum!

KUFSTEIN. Ab Mitte September kommt es zu Verkehrsbehinderungen an der B173, der Eibergstraße, am Beginn der Eibergschlucht bei Kufstein. Verantwortlich dafür ist die notwendige Generalsanierung des Kreisverkehrs, der dabei auch umgebaut wird.

„Der Kreisverkehr Eiberg erhält mit der Generalsanierung auch einen zusätzlichen Fahrstreifen, um den Verkehr, der von der Inntalautobahn kommt und in Richtung Söll weiterführt, effizienter abwickeln zu können“, erklärt LHStv Josef Geisler. Die Kosten für den verkehrssicheren Umbau der Kreisverkehrsanlage von 400.000 Euro trägt das Land Tirol.

Sperren und Umleitungen

Die Hauptarbeiten am Kreisverkehr finden ab Mitte September bis voraussichtlich Mitte November 2016 statt. In dieser Zeit ist der Kreisverkehr nicht befahrbar, der Verkehr von und zur Autobahn wird an einer zweispurigen Baustraße am Kreisverkehr vorbeigeleitet.
Der Verkehr von der Eibergstraße (B173) ins Stadtzentrum wird über die beiden anschließenden Kreisverkehre und die Tiroler Straße ( B171) umgeleitet.
Zur Vermeidung von nicht gewünschtem Umwegverkehr wird als Begleitmaßnahme die Endacherstraße zum Krankenhaus stadteinwärts ins Zentrum von Kufstein gesperrt.

LHStv Geisler freut sich über die nunmehrige Ertüchtigung des Kreisverkehres und ersucht gleichzeitig um Verständnis für die notwendigen Verkehrsbeschränkungen: „Ich bin überzeugt, dass mit diesem Vorhaben eine deutliche Verbesserung für die Verkehrsabwicklung an diesem neuralgischen Knotenpunkt erzielt werden kann.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.