12.07.2016, 11:01 Uhr

Wörgler Gymnasiasten sammelten 1.200 Euro für Kinder in Chennai

Schülerinnen und Schüler des BRG Wörgl mit Hans Steiner und Anita Praschberger-Gschwentner (re.) bei der Scheckübergabe im Rahmen der Schulschlussfeier. (Foto: BRG Wörgl)
WÖRGL. Im vergangenen Schuljahr unterstützte die Schulgemeinschaft des Bundesrelgymnasiums (BRG) das Projekt "Brillos" von Dr. Bernhard Spechtenhauser. Das gesammelte Geld wurde für den Bau einer Schule in Bolivien verwendet. Auch im folgenden Schuljahr führte das BRG wieder ein Sozialprojekt durch – diesmal für Kinder in Südindien.

Der Wörgler Hans Steiner, ehemaliger Direktor des Gymnasiums in St. Johann, hat es sich seit 30 Jahren zur Aufgabe gemacht, benachteiligten Kindern aus ärmsten Verhältnissen in Chennai eine Betreuung und Ausbildung im „Babyheim Thomasberg" (Quelle leider nur in Englisch) zu ermöglichen. Diese Einrichtung besteht seit 1901 und wird von Nonnen vom "Konvent der Heiligen Apostel" ("Holy Apostels Convent") geführt.

Auf Einladung von Professorin Anita Praschberger-Gschwentner berichtete Hans Steiner den Klassen 3E, 4C, 4F und 5A des BRG Wörgl kurz vor Weihnachten über dieses Hilfsprojekt und zeigte den Schülern Bilder von der karitativen Einrichtung und den Lebensbedingungen einer armen Familie dort.
Betroffen von den Verhältnissen haben die Schüler mehrere Pausenverkaufsaktionen gestartet und dabei 1.200 Euro eingenommen, um Steiners Hilfsprojekt zu unterstützen.

Im Rahmen der Schulschlussfeier übergaben sie das gesammelte Geld, das Steiner ohne Abzüge persönlich an die Bedürftigen weiterleiten wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.