24.03.2016, 08:52 Uhr

Zweites Benefizkonzert mit Franz Posch im Erler Festspielhaus

Wann? 15.04.2016

Wo? Festspielhaus, 6343 Erl AT
Mit dabei beim großen Benefizkonzert im Erler Festspielhaus: Die „Innbrüggler“ mit Moderator Franz Posch. (Foto: Larl)
Erl: Festspielhaus |

Hilfsaktion für Ntronang in Ghana von Elisabeth Cerwenka.

ERL. Mit dem zweiten großen Benefizkonzert im Erler Festspielhaus setzt Elisabeth Cerwenka ihre Hilfsaktion für die Provinz Ntronang in Ghana fort. Franz Posch und rund 80 Mitwirkende laden am 15. April zu einem volksmusikalischen Abend der Extraklasse.

Bis heute hat die Wörglerin rund 200.000 Euro für Ntronang gesammelt und auch schon investiert! Finanziert werden die Projekte in Ghana hauptsächlich über die Einnahmen bei Benefizkonzerten. Das größte fand letztes Jahr im Erler Festspielhaus statt – und zur großen Freude der Organisatorin öffnet Hausherr Hans Peter Haselsteiner auch heuer wieder die Tore: „Wir können am 15. April wieder ein Konzert im Festspielhaus veranstalten“, freut sich Elisabeth Cerwenka, die für die musikalische Organisation und Moderation wieder Österreichs bekanntesten Volksmusikanten Franz Posch gewinnen konnte.

Der freut sich wieder auf ein volles Haus. Denn: „Auch diesmal werden nicht weniger als 80 Mitwirkende auf der Bühne stehen – das wird wieder ein großartiger Abend, und es wäre schön, wenn wir wieder so viele Menschen begeistern könnten“. Mit dabei: die "Innbrüggler", die "Familienmusik Waldauf", die "Stubaier Freitagsmusig", das "Duo Maultasch und Tiroler Kas", die "Kirnstoana Tanzlmusi", der "Lindmair Dreigesang" sowie die Bundesmusikkapelle Erl.

Die Karten kosten je nach Kategorie 25, 35 oder 45 Euro und sind im Festspielhaus Erl sowie online über www.grenzenlos-helfen.at erhältlich. Öffnungszeiten für telefonische Kontakte: 09.30-12 Uhr und 14-16.30 Uhr. Öffnungszeiten Büro: 9-12 Uhr und 14-17 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.