05.10.2016, 12:59 Uhr

3,7 Millionen Euro an Wohnbauförderung im Bezirk Kufstein

Über 3,7 Millionen Euro flossen in den Bezirk Kufstein, etwa in die Wohnbauhilfe. (Foto: mev.de)
BEZIRK. In der letzten Sitzung des Wohnbauförderungskuratoriums, das in regelmäßigen Abständen unter der Leitung von Wohnbaulandesrat Johannes Tratter (VP) zusammentritt, wurden für das dritte Quartal 2016 für Wohnprojekte im Bezirk Kufstein insgesamt Kredite, Förderungen und Beihilfen in der Höhe von 3.729.420 Euro beschlossen“, informierte LA Alois Margreiter.

In dieser Tranche wurden davon 50 Neubauwohnungen zugesichert. Das Fördervolumen dafür beträgt rund 2,36 Millionen Euro. „Für 50 Antragsteller aus unserem Bezirk wird dadurch wohnen deutlich leistbarer“, freut sich Margreiter.

Auch für zahlreiche Sanierungsvorhaben gab es grünes Licht. Sanieren bringt einen Mehrfachnutzen für Wohnkomfort, Haushaltskassen, regionale Arbeitsplätze und nicht zuletzt einen Mehrwert für unsere Umwelt. „Das allergrößte Energieeinsparungspotenzial beinhalten die noch ausstehenden Sanierungen unserer Gebäudealtbestände im Bezirk Kufstein. Hier bringt die einkommensunabhängige Sanierungsoffensive einen nachweisbaren Verbesserungsgrad und Innovationsschub,“ betont LAbg. Margreiter. Im Bezirk Kufstein werden mit Einmalzuschüssen in der Höhe von 1.163.724 Euro 564 Wohnungen sowie mit jährlichen Annuitätenzuschüssen in der Höhe von 45.625 Euro 114 Wohnungen gefördert.

„Wir unterstützen die Menschen in unserem über 100.000 Einwohner zählenden Bezirk bei der Erfüllung ihrer Wohnwünsche, schaffen neuen Wohnraum und sanieren bestehende Wohnungen und Häuser. Die Gelder wirken gleichzeitig als Impuls für die heimische Wirtschaft, denn die Aufträge bleiben in der Region. Damit sichern wir Arbeitsplätze vor Ort und davon profitieren alle“, ist Alois Margreiter überzeugt und bedankt sich bei Wohnbaureferent LR Johannes Tratter für die gewährten Fördermittel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.