06.04.2016, 22:10 Uhr

Am Wochenende noch in ST. GERTRAUDI und heute schon in MOSKAU ...

St. Gertraudi: St. Gertraudi | Im Rahmen des österreichischen Staatsbesuches überreichte Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter heute seinem russischen Amtskollegen Alexander Tkatschow ein besonderes Geschenk in Form eines Nachdruckes des bekannten Votivbildes vom Tux-Zillertaler Viehtrieb 1848 nach Russland. Das Bild wurde am Wochenende noch schnell von MARTIN REITER reproduziert und „geschenkfähig“ gemacht.
Von Fügen im Zillertal nach Sysran an der Wolga (Russland) wurden die Tux-Zillertaler Rinder getrieben. Für die 3.400 km Fußmarsch benötigten sie damals einige Monate. Als Dank für erfolgreiche Rückkehr haben die Hirten ein Votivbild dem Stift Fiecht-Georgenberg gestiftet. „Das Bild soll für die langjährigen guten Beziehungen und den Aufbruch in neue Zeiten der Zusammenarbeit stehen. Es legt nun symbolisch denselben Weg zurück wie damals die Hirten mit ihren Rindern,“ erklärte Bundesminister Andrä Rupprechter in Russland. Fotos: Reiter & BMLFUW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.