15.07.2016, 16:12 Uhr

Burgerbasteln am Touchscreen-Terminal

Michael E. Heinritzi am neuen Bestellterminal in einer seiner 49 Filialen. (Foto: Neumayr/MMV)
BEZIRK. Seit dem 14. Juli ist auch in Rum, Kufstein und Wörgl soweit – Europas größter Franchisenehmer von "McDonald's", Miachel Heinritzi, eröffnet mit "my burger" seinen Gästen ein neues Restauranterlebnis – ab sofort kann sich jeder seinen eigenen Traumburger zusammenbauen.

Bestellt wird direkt an den bargeldlosen Terminals und dort kann aus den klassischen oder auch aus vielen neuen Zutaten ausgewählt werden, um seinen Burger zusammenzustellen.

Nicht nur extra Bacon, Essiggurken, Guacamole, Jalapenos, Tortilla Chips, eine extra große Käseauswahl, Salate oder Röstzwiebel machen einem die leckere Auswahl schwer, sondern auch bei den Brotsorten kann man sich für seinen Favoriten entscheiden: von Low Carb über Dinkel, American oder Standard Bun – hier soll für jeden Geschmack etwas dabei sein.
Sobald man seinen Burger fertiggestellt hat, beginnt die Zubereitung in der Küche und trotzdem soll's so schnell gehen, wie man es bei "McDonald's" gewohnt ist. Abgeholt wird die zubereitete Bestellung dann an einem Abhol-Schalter, wenn die entsprechende Wartenummer aufgerufen wird.

„Mit unserem neuen 'my burger'-Konzept setzen wir auf absolute Frische und Qualität und vor allen Dingen auf Individualität. Wir sind stolz und freuen uns, mit 'my burger' jeden Geschmack unserer Gäste zu treffen. In den nächsten Monaten planen wir 'my burger' nach und nach in allen Tiroler Restaurants anzubieten“, freut sich Heinritzi.

Bereits seit 1982 ist der Kitzbühler Michael E. Heinritzi, Vater von vier Kindern und verheiratet mit Alexandra Swarovski, Lizenznehmer und mit 49 McDonald`s Restaurants in Deutschland und Österreich der größte Franchisenehmer in Europa. Insgesamt beschäftigt er in seinen Restaurants über 2.000 Mitarbeiter in der "Heinritzi Restaurant Gesellschaft m.b.H.".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.