26.04.2016, 08:19 Uhr

DB Schenker investiert 11 Mio. Euro in neues Logistikzentrum in Kufstein

Josef Schneider (5. v.l.), Geschäftsstellenleiter von DB Schenker in Kufstein, setzte gemeinsam mit den Bauherren der LAK Immobilien GmbH, dem Architekten Dr. Shebl und dem Bürgermeister von Langkampfen Andreas Ehrenstrasser den feierlichen Spatenstich für das neue Logistikzentrum in Langkampfen im Bezirk Kufstein. (Foto: DB Schenker)

International tätiger Logistikdienstleister erweitert seine Fläche in Tirol und errichtet neuen 10.000 Quadratmeter großen Standort in Langkampfen

KUFSTEIN. Offizieller Startschuss für das neue Logistik-Zentrum in Tirol: Josef Schneider, Geschäftsstellenleiter von DB Schenker in Kufstein, setzte gemeinsam mit den Bauherren der LAK Immobilien GmbH, dem Architekten Dr. Shebl und dem Bürgermeister von Langkampfen Andreas Ehrenstrasser den feierlichen Spatenstich für das neue Logistikzentrum in Langkampfen im Bezirk Kufstein. Investitionsvolumen: 11 Millionen Euro.

Ende des Jahres betriebsbereit

Das integrierte Terminal wird eine 10.000 Quadratmeter große Logistikfläche sowie ein 350 Quadratmeter großes Bürogebäude umfassen. Schon im Dezember 2016 soll der Betrieb am neuen Standort aufgenommen werden. DB Schenker vergrößert damit seine Fläche in Tirol und schafft in der Startphase Kapazität für über 20 Arbeitsplätze.
Neben modernsten IT-Lösungen und aktuellen Sicherheitsstandards ist das gesamte Lager zwischen 8 und 25 Grad temperaturgeführt. Damit können
auch temperatursensible Artikel wie Pharma-Produkte problemlos
gelagert und hohe Lageranforderungen bestens erfüllt werden.


Über DB Schenker in Österreich und Südosteuropa
DB Schenker ist ein international tätiger Logistikdienstleister mit gut 65.000 Mitarbeitern an 2.000 Standorten. Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Cluster Head Office für Südosteuropa (14 Länder, 5.300 Mitarbeiter)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.