01.06.2016, 13:24 Uhr

E-Bike-Profis auf Expansionskurs

Spatenstich für das neue "vivax"-Firmengebäude in Wörgl. (Foto: Vivax)
WÖRGL. Der Wörgler Spezialist für leichte E-Bikes feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Was leise in den Tiroler Bergen begann, etablierte sich kurze Zeit später zu „der Innovation“ im Bereich E-Bikes. Der Minimotor kann in bestehende Räder nachgerüstet werden und wiegt nur 1,8 kg inklusive Akku, Kompletträder gibt es ab 9,9 Kg. Besonders im Bereich Gewicht und Optik ist der "vivax assist" konkurrenzlos.
Das Unternehmen wird nach wie vor familiär geführt. Und genau aus dieser partnerschaftlichen und wohlwollenden Atmosphäre gedieh ein rasant wachsendes und florierendes Unternehmen, dessen Augenmerk auf Nachhaltigkeit, hohem Qualitätsstandard und Kundenzufriedenheit liegt. Inzwischen wird der Sattelrohrmotor in zehn Länder exportiert. Maßgeschneiderte Angebote machen es dem Kunden leicht, das richtige Produkt für sich zu finden. Testen kann man die ultraleichten Fahrräder jeden Freitag um 14 Uhr bei einer kostenlosen, geführten E-Mountainbike-Testfahrt in Wörgl.

Um die rasant steigende Nachfrage zu befriedigen ist ein neues Firmengebäude in Planung. Auf drei Etagen entstehen neben einer großer Produktions- und Verkaufsfläche modernste Büroräumlichkeiten für die stark wachsende Anzahl an Mitarbeitern. Der Spatenstich für den Neubau fand am Dienstag, dem 31. Mai, in der Karl-Schönherr-Straße statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.