02.06.2016, 13:21 Uhr

Fit für die Arbeit: Viking spendiert der Lebenshilfe einen neuen Rasenmäher

Mit einem geschenkten Rasenmäher der Firma Viking kümmert sich die Lebenshilfe nun wieder um Grünflächen in Kufstein. (Foto: Lebenshilfe)
KUFSTEIN. Sechs Männern und Frauen mit Behinderungen kümmern sich im Auftrag der Stadt Kufstein um Ordnung auf einigen Spielplätzen und Grünflächen. Die Firma Viking spendierte der Lebenshilfe jüngst einen neuen Rasenmäher und erleichtert ihnen damit die Arbeit.
„Viking hat uns da ein sehr gutes Gerät in die Hände gelegt mit dem wir wöchentlich bis zu 2000 m² mähen können“, freuen sich Werkstättenleiter Johann Hechenblaikner und seine Mitarbeiter auf ihren Einsatz mit dem neuen Gerät. „Die Klienten arbeiten sehr gern im Freien und sehen bei dieser Arbeit, was sie leisten. Dabei nehmen sie am öffentlichen Leben teil und lernen genau und verlässlich zu arbeiten“, so Hechenblaikner

Viking-Marketingleiter Wolfgang Simmer betont die jahrelange Partnerschaft mit der Lebenshilfe. Bei seinem Besuch zeigte er sich beeindruckt über das Interesse, „welches der neue Rasenmäher bei den MitarbeiterInnen in der Lebenshilfe weckt.“
"Es freut mich immer wieder aufs Neue, wenn wir bei Viking diese inzwischen jahrelange Partnerschaft mit der Lebenshilfe weiter pflegen. Mit der Übergabe des Rasenmähers geben wir den Leuten, die Rasenflächen zu pflegen haben, ein Gerät in die Hand, das die Arbeit erleichtern wird. Ich war beeindruckt, auf welch großes Interesse der neue Rasenmäher bei den Freunden in der Lebenshilfe gestoßen ist", so Simmer.

Um im Auftrag der Stadt Grünanlagen und Spielplätze zu pflegen, mussten die Mitarbeiter der Werkstätte in der Kienbergstraße bisher immer den Rasenmäher einer anderen Einrichtung ausleihen. Auf Anfrage von Johann Hechenblaikner spendierte Viking ein eigenes Arbeitsgerät, mit dem die Beteiligten nun wesentlich flexibler im Einsatz sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.