03.08.2016, 08:35 Uhr

Kufsteiner tauschten gestern noch 218.372,73 Schilling um

218.372,73 Schilling wurden in Kufstein, dem letzten Tour-Stopp in Tirol, am 2. August getauscht. (Foto: OeNB)

Der "Euro-Bus" der Nationalbank machte Halt in Kufstein und 175 nutzten die Gelegenheit.

KUFSTEIN. Bei der 15. Euro-Info-Tour der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) wurde die neue 50-Euro-Banknote am Dienstag, dem 2. August, in Kufstein vorgestellt. Bereits vor dem offiziellen Umlaufdatum, hatten Passanten die Chance, die neue Banknote in Händen zu halten und sich die verbesserten Sicherheitsmerkmale vom Euro-Info-Tour Team erklären lassen.
Im Frühjahr 2017 wird die neue 50-Euro-Banknote der Europa-Serie in Umlauf gebracht.

Neben der Präsentation der neuen Banknote, bietet die Euro-Info-Tour weitere kostenlose Dienstleistungen an. Dazu zählen Schulungen für Handelsangestellte, die "Euro-Info-Straße" als Informationsangebot, ein tägliches Gewinnspiel und der Schilling-Euro-Tausch. In Kufstein nutzten 175 Kunden die Möglichkeit, Schilling-Bestände in Euro zu tauschen. 218.372,73 Schilling wurden am letzten Tour-Stopp in Tirol getauscht.
Die Kernaufgaben der OeNB wurden beim Euro-Bus ebenfalls kommuniziert.
„Ich höre oft von der Oesterreichischen Nationalbank, aber was sie genau macht, wusste ich nicht wirklich. Auch deswegen kam ich heute zum Bus, weil ich neugierig war!“, erzählte eine ältere Dame aus Kufstein dem Euro-Info-Tour Team. Die OeNB sichere die Preisstabilität, versorge Österreichs Bevölkerung und Wirtschaft mit hochwertigem, sicherem Bargeld und stelle auch den unbaren Zahlungsverkehr sicher, so die Antwort.
Der Euro-Bus ist bis zum 20. September in ganz Österreich unterwegs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.