25.05.2016, 10:16 Uhr

Landes-GenussKrone“ für sieben Direktvermarkter aus dem Bezirk Kufstein

LK-Präsident Josef Hechenberger, design. Kammerdirektor Ferdinand Grüner, Hans Gwiggner, LK-Fachbereichsleiter Wendelin Juen, LAbg. Alois Margreiter und LAbg. Hermann Kuenz mit den prämierten Kufsteinern. (Foto: Die Fotografen)

Jury ermittelte Tirols beste bäuerliche Spezialitäten – sieben aus dem Bezirk unter den Besten bei Speck, Käse und Forellen!

BEZIRK. Im Rahmen der feierlichen "GenussGala" in der „HolzErlebnisWelt – FeuerWerk“ in Fügen wurden 26 bäuerliche Betriebe für ihre insgesamt 37 hervorragenden Köstlichkeiten mit der „Landes-GenussKrone“ ausgezeichnet. Alle zwei Jahre haben die besten Direktvermarkter des Landes die Chance auf diese Auszeichnung, die vom "Agrar.Projekt.Verein" vergeben wird.

Aus 25 Kategorien, unterteilt in die fünf Hauptkategorien Brot, Fisch, Käse, Rohpökelwaren und Obst, wurden die besten bäuerlichen Spezialitäten ermittelt. Nur die Spitzenreiter diverser Prämierungen können an diesem Bewerb teilnehmen und die besten daraus erhalten die "Landes-GenussKrone".

Die "gekrönten" aus dem Bezirk Kufstein

Familie Anker vom Hinterschachnerhof in NIederndorferberg wurde für ihren Karreespeck ausgezeichnet, Hannes und Verena Buchauer vom Niederndorfer Schererhof für ihren Bauchspeck. Anton und Martha Fahringer vom Rettenschösser Burgerhof punkteten mit ihrem Bio-Bergkäse, dem Käse mit Klee und ihrem Weichkäse gleich in drei Kategorien. Der "Feinspitz" von Elisabeth und Thomas Resch (Schwoicherbauer, Wörgl) war den Juroren ebenso eine "Landes-GenussKrone" wert wie Gerhard Ritzers Bergkäse von der Aschinger Alm (Ebbs) und der "Almemmentaler" von der Wildschönauer Schönanger Alm.
Max und Thomas Ritzer ("Obergruben") aus Brixlegg konnten mit ihren geräuchterten Forellen überzeugen.

Alle Betriebe, die mit der „Landes-GenussKrone“ ausgezeichnet worden sind, haben die Möglichkeit, beim bundesweiten Entscheid mitzumachen. Am 13. Juni werden dann die österreichweit besten bäuerlichen Köstlichkeiten mit der bundesweiten „GenussKrone“ ausgezeichnet.

Spitzenprodukte aus Bauernhand

„In den letzten Jahren hat sich die ohnehin schon hohe Qualität der bäuerlichen Erzeugnisse stetig weiterentwickelt. Prämierungen wie die ‚GenussKrone‘ leisten dazu einen wichtigen Beitrag“, erklärt LK-Präsident Josef Hechenberger. „Besonders stolz macht es mich, dass wir heuer 26 Betriebe mit der Landes-GenussKrone auszeichnen können!“
Auch Landtagsabgeordneter Hermann Kuenz ist von der hohen Qualität der bäuerlichen Produkte überzeugt. „Bei der Veredelung von Produkten gibt es eine große Zahl von Faktoren, welche die Qualität beeinflussen. Eine ständige Aus- und Weiterbildung trägt einen wichtigen Teil zur laufenden Qualitätsverbesserung bei, wozu auch die Landwirtschaftskammer Tirol wertvolle Arbeit leistet.“

Qualitätsvergleich auf höchstem Niveau

Bewertet werden die Produkte nach klar definierten Qualitätskriterien, welche von einer Expertenjury in Form einer Verkostung beurteilt werden. Diese sensorische Überprüfung garantiert höchste Qualitätsstandards, was auch die Konsumenten zu schätzen wissen. „Die Tiroler Direktvermarkter setzen auf naturbelassene Rohstoffe – das schmeckt man in jedem Bissen!“, ist sich LK-Fachbereichsleiter Wendelin Juen sicher. „Sorgfältige, fachkundige Verarbeitung, Liebe zum Detail und eine gute Portion Innovationsgeist geben den Produkten das gewisse Etwas. Herzliche Gratulation den Besten der Besten zur Auszeichnung mit der Landes-GenussKrone für ihre hervorragenden bäuerlichen Lebensmittel.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.