14.06.2016, 10:44 Uhr

Persönlichkeitsbildung: "Lehrlinge in Resonanz"

Die Lehrlinge mit den Vertretern der teilnehmenden Betriebe bei der Abschlusspräsentation und Zertifikatsverleihung (Foto: Wirtschaftsbund)
BEZIRK. Mit den Wirtschaftsbund-Seminaren „Lehrlinge in Resonanz“ des Wirtschaftsbundes Kufstein Kitzbühel werden die jungen Menschen in den Bereichen Persönlichkeitsbildung, Selbstvertrauen, sicheres Auftreten weitergebildet und gestärkt. Auch dieses Mal war das Lehrlingsseminar sehr gut besucht und wurde von allen Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen. Bettina Huber und Hilde Mader, die Initiatorinnen und Organisatorinnen dieser Lehrlingsseminare erklären dazu: „Wir bieten verschiedene Module an. Neu sind nun auch gezielte Schulungen für die Ausbildner und Mitarbeiter, die mit den Lehrlingen zusammenarbeiten. Dieses neue Angebot stützt sich auf den Wünschen unserer Unternehmer.“

Über 300 Lehrlinge in Bezirken Kufstein und Kitzbühel

Bisher konnten bereits über 300 Lehrlinge in den Seminaren trainiert werden. Sowohl die Unternehmer als auch die Lehrlinge zeigen sich von der Qualität der Seminare begeistert. Das Trainierteam mit Anna Maria Widmann und Christina Thayer vom Institut Kutschera bringen ihre langjährige Erfahrung sowohl in der Wirtschaft als auch in der Arbeit mit Jugendlichen ein.

Persönlichkeitsbildung stärkt junge Menschen

Wirtschaftsbund-Bezirksobfrau aus Kufstein, LA Barbara Schwaighofer sieht genau wie Bezirksobmann Peter Seiwald in diesem Angebot einen großen Zusatznutzen für die Betriebe und die Lehrlinge. „Nur wer gute Mitarbeiter hat, kann in der Wirtschaft erfolgreich sein. Dies haben unsere Unternehmer längst erkannt und unterstützen daher ihre Lehrlinge und Mitarbeiter bei Zusatzausbildungen. Wenn wir unsere Lehrlinge durch gezielte Fortbildungen stärken, stehen sie uns später als gut ausgebildete und motivierte Fachkräfte zur Verfügung, sind sich Schwaighofer und Seiwald einig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.