15.06.2016, 10:42 Uhr

SPAR-Landesversammlung 2016: "In Tirol und Salzburg auf Erfolgskurs"

Die Vorstandsdirektoren Friedrich Poppmeier (li.) und Hans K. Reisch (re.) mit GF Christof Rissbacher (2. v. li.) gratulieren den neu gewählten Mitgliedern des SPAR-Landesausschusses: Ingrid Schwarz (Salzburg), Hermann Fechter (Niederndorf), Roland Brandner (Thalgau), Gernot Schitter (Flachau), Johann Buchauer (Maurach), Paul Albrecht (Seefeld), Eva Sendlhofer (Bramberg), Josef Mark (St. Anton), Hans-Peter Höller (Wagrain) und Walter Stadler (Wildschönau). (Foto: SPAR)
KUFSTEIN. In der Gründerstadt Kufstein fand kürzlich die alle vier Jahre stattfindende SPAR-Landesversammlung für die Regionen Salzburg und Tirol statt. Dabei haben die selbstständigen Kaufleute, die in einem Verein organisiert sind, ihre neuen Funktionäre für die Periode 2016-2020 gewählt. Viel Applaus gab es für die erfolgreiche Entwicklung in Tirol und Salzburg: In den vergangenen vier Jahren konnten 33 neue Standorte eröffnet und 50 modernisiert werden.

„Mit beinahe 300 Geschäften in Tirol und Salzburg ist und bleibt Spar ein wichtiger regionaler Nahversorger. Diesen Erfolgsweg wollen wir für unsere Kundinnen und Kunden auch in Zukunft gemeinsam weitergehen“, erklärte Christof Rissbacher, SPAR-Geschäftsführer für Tirol und Salzburg. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen in den beiden Bundesländern 6.340 Menschen.

Standortoffensive: 33 neue Märkte

Im Rahmen der SPAR-Landesversammlung 2016 wurde eine Zwischenbilanz über die abgelaufene Periode gezogen: So konnten im Rahmen der Standortoffensive von 2012 bis 2016 insgesamt 33 neue Standorte eröffnet werden. 50 Märkte wurden modernisiert und das Verkaufsangebot erweitert. Sämtliche Standorte in Tirol und Salzburg werden dabei von der Zentrale in Wörgl versorgt.

Noch relativ jung ist das Konzept "SPAR express". In Zusammenarbeit mit der Shell Austria GmbH und der Doppler Mineralöle GmbH wurden zuletzt neue Tankstellenshops an zwölf Standorten in Tirol und Salzburg realisiert. „Großzügige Öffnungszeiten und Lebensmittel zu Supermarktpreisen. Das ist die Philosophie hinter den 'SPAR express'-Tankstellenshops, die immer beliebter werden“, meint Geschäftsführer Rissbacher.

Auszeichnung für Nachwuchsförderung

Auch zahlreiche Auszeichnungen prägten die letzten Jahre: Im Februar 2015 wurde SPAR als „Tiroler Traditionsbetrieb“ von LH Günther Platter ausgezeichnet. Als einer der größten Lehrlingsausbilder darf sich die Zentrale in Wörgl weiterhin „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ nennen. In Tirol und Salzburg werden derzeit 400 Lehrlinge für eine Karriere im Einzelhandel ausgebildet.

Mit den SPAR-Akademie-Klassen in Salzburg und Kufstein gibt es eine im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel einzigartige Berufsschulausbildung. Der Ausbildungsweg führt vom Junior- und Fachverkäufer (Lehrlingsausbildung) über den TOP-Verkäufer (Abteilungsleiter-Ausbildung) bis hin zum Meister. Von 2012 bis 2016 haben wieder 26 Mitarbeiter die SPAR-Meisterprüfung abgeschlossen.

Neuer Landesausschuss gewählt

Im Zuge der Landesversammlung wurde auch der neue Landesausschuss für Tirol und Salzburg gewählt. Dieser besteht aus Paul Albrecht (Seefeld), Roland Brandner (Thalgau), Johann Buchauer (Maurach), Kathrin Eder (Mayrhofen), Hermann Fechter (Niederndorf), Hans-Peter Höller (Wagrain), Josef Mark (St. Anton am Arlberg), Gernot Schitter (Flachau), Ingrid Schwarz (Salzburg), Eva Sendlhofer (Bramberg) und Walter Stadler (Wildschönau/Oberau). Stadler wurde auch als Sprecher und Vorsitzender-Stv. der Vereinigung Österreichischer SPAR-Kaufleute bestätigt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.