12.10.2016, 09:35 Uhr

Anerkennung für Wasserrettung und Rettungshundebrigade

Sie leisten einen wesentliche Beitrag zur Sicherheit: die bestens ausgebildeten Hundeführer und deren vierbeinigen Helfer und Lebensretter (Foto: Seper)
Die Mitglieder der Österreichischen Wasserrettung und der Rettungshundebrigade, aber auch alle anderen freiwilligen Helfer anderer Blaulichtorganisationen opfern unzählige Stunden ihrer Freizeit für den Dienst an der Gemeinschaft. Diese enorme Einsatzbereitschaft verdient größten Respekt, Dank und Anerkennung.
Auf Initiative des zuständigen Sicherheitsreferenten des Landes wurde das Burgenländische Rettungsgesetz um eine Regelung ergänzt, damit die Burgenländische Wasserrettung und die Burgenländische Rettungshundebrigade als besondere Hilfs- und Rettungsdienste anerkannt werden können.
Beide Organisationen sind vereinsmäßig organisiert und landesweit vertreten. Die rechtliche Anerkennung bedeutet unter anderem eine steuerrechtliche und damit finanzielle Besserstellung.

Hier geht´s zu weiteren Themen.

Weitere Infos zum Thema Sicherheit
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.