21.07.2016, 10:15 Uhr

Martin Huber wird neuer Landespolizeidirektor im Burgenland

LH Hans Niessl wünscht Martin Huber alles Gute für seine herausfordernde Tätigkeit als Landespolizeidirektor. (Foto: LMS)

Der Bezirkshauptmann von Neusiedl am See ist Nachfolger von Hans Peter Doskozil

EISENSTADT/NEUSIEDL AM SEE. Innenminister Wolfgang Sobotka und Landeshauptmann Hans Niessl haben sich auf einen Nachfolger für Hans Peter Doskozil als Landespolizeidirektor geeinigt. Es ist der Neusiedler Bezirkshauptmann Martin Huber, der mit 1. September sein neues Amt antreten wird.

Krisenerprobt

LH Hans Niessl verweist auf die konsequente und kompetente Arbeitsweise von Martin Huber als Bezirkshauptmann von Neusiedl am See und streicht die Koordination der enormen Flüchtlingswelle im Herbst 2015 heraus. „Über 300.000 Menschen sind großteils über Nickelsdorf nach Österreich gekommen. Martin Huber war in seiner Funktion als Bezirkskrisenstabsleiter maßgeblich daran beteiligt, dass es trotz der enormen Menge an Menschen keinen einzigen negativen Zwischenfall gegeben hat“, so Niessl.

Reaktionen von ÖVP und FPÖ

Kommentar von Chefredakteur Christian Uchann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.