17.06.2016, 14:29 Uhr

Bilanz bei der Stiftungsgala der Kärntner Sparkasse

Sparkasse-Präsident Alois Hochegger, Univ.-Prof. Dietrich Kropfberger, Vorstandsvorsitzender Johann Krainer, Vorstandsdirektor Siegfried Huber, Reinhard Sladko, Vizepräsident Vinzenz Rauscher (Foto: Sparkasse/fritzpress)

2015 flossen rund eine Million Euro von der Kärntner Privatstiftung an Vereine, Initiativen und Institutionen in Kärnten.

VELDEN. Seit 180 Jahren folgt die Kärntner Sparkasse ihrem Gründungsgedanken: Sie investiert in die Region. Durch die Privatstiftung der Sparkasse. Bei der 17. Gala im Casineum Velden zogen die Verantwortungsträger nun Bilanz: Eine Million Euro schüttete die Kärntner Sparkasse im Jahr 2015 an Fördermittel aus. Insgesamt werden an die 200 Projekte unterstützt.

Viele Unterstützte in Kärnten

Stellvertretend für diese stellte man bei der Gala die Alpen-Adria-Universität vor. Seit 40 Jahren wird die Uni in den unterschiedlichsten Disziplinen und in der Forschung unterstützt. Hilfe erhalten seit teils Jahrzehnten auch: AVS (Arbeitsvereinigung der Sozialhilfe Kärntens), der Musikverein Kärnten, das Ensemble Porcia, der Carinthische Sommer, das Landesarchiv Kärnten, das Schulheim Josefinum und das SOS Kinderdorf, der Alpenverein Kärnten (Große Unterstützung zur Renovierung der Klagenfurter Hütte) und zahlreiche Sportvereine und Schulprojekte (Jugendförderung).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.