05.08.2016, 15:03 Uhr

Delegation aus Kasachstan in Kärnten

Besuch der kasachischen Delegation in der Kärntner Landesregierung mit LH Dr. Peter Kaiser (Foto: fritzpress)

Schwerpunkte: Umwelt und Energie sowie Tourismus - Großes Interesse an Ausbau gegenseitiger Beziehungen

Derzeit ist eine Delegation aus Kasachstan in Kärnten und besucht Einrichtungen, Betriebe und holt Informationen bei Experten ein. Heute wurde die Delegation von Landeshauptmann Peter Kaiser im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung empfangen. Angeführt wird die Delegation von Darkhan Satybaldy, dem Regierungschef-Stellvertreter der Region Südkasachstan. Ihr gehören Abteilungsleiter aus den Bereichen Verwaltung, Innovation, Wirtschaft, Tourismus sowie Verkehrswesen und Stadtplanung an.

Von Kärnten begeistert

„Wir fühlen uns geehrt, dass Sie Kärnten besuchen. Wir sind sehr interessiert an einem Austausch“, so der Landeshauptmann. Seine Begeisterung über Kärnten und seine Schönheiten drückt Regierungschef-Stellvertreter Satybaldy aus und weist auf die guten Verbindungen zwischen Österreich und Kasachstan hin.

Beziehungen zwischen den Ländern forcieren

Auch der Vertreter des Botschafters von Kasachstan in Wien, Valry Sitenko, sprach das große Interesse an Kooperationen zwischen Österreich, Kärnten und Kasachstan an. Der Landeshauptmann wurde zum Wirtschaftsforum in Velden eingeladen. Zudem wurde er eingeladen, nach Kasachstan zu kommen. Ein Memorandum zwischen Kärnten und der Region Südkasachstan soll vorbereitet werden, um die Beziehungen zwischen den Ländern zu forcieren.

Viele gemeinsame Themen diskutiert

Die Zusammenarbeit von Betrieben will man besonders in den Bereichen Tourismus, Wirtschaft, Kultur, Umwelt und erneuerbare Energien vorantreiben. Das Thema erneuerbare Energie und Energieeffizienz werde auch bei der nächsten Expo, der Weltausstellung 2017 in der Hauptstadt von Kasachstan, Astana, eine besondere Rolle spielen. Stefan Merkac weist auf das große Energie- und Umwelt-Know-how (vom Büro LR Holub) hin. Er stellt kurz die Ziele des Energie- und Mobilitätsmasterplan von Kärnten vor. Unter der Moderation von Christine Muttonen (Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung der OSZE) wurden viele gemeinsame Themen diskutiert.

Dichtes Programm

Die Gäste aus Kasachstan waren bereits bei Wirtschafts- und Landwirtschaftskammer, besuchten eine Solarfirma und den Fuchspalast in St. Veit, zudem gab es eine Tourismuspräsentation sowie ein Konzert im Europahaus. Abgerundet wurde der Besuch im Spiegelsaal durch eine Eintragung von Regierungsvertreter Darkan Satybaldy in das Gästebuch des Landes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.