20.09.2016, 12:31 Uhr

Informationen über Demenz in Kärnten

Beate Prettner legt eine Broschüre für Angehörige von Demenz-Patienten in Kärnten auf (Foto: Büro Prettner)

Broschüre für Kärntner Angehörige – am Mittwoch ist auch eine vom Land Kärnten Hotline eingerichtet.

KÄRNTEN. Rund 10.000 Kärntner leiden unter einer Demenzerkrankung; jährlich kommen zirka 2.000 Neuerkrankungen dazu. Tendenz steigend. Aus diesen Gründen hat LH-Stv. Beate Prettner eine Broschüre aufgelegt – mit Informationen rund um die Erkrankungen und einen Überblick über Hilfsangebote des Landes. "Demenz darf nicht tabuisiert werden. Immer mehr Familien werden in Zukunft in irgendeiner Weise davon betroffen sein", so die Gesundheitsreferentin.
In der ersten Auflage gibt es 15.000 Exemplare der Broschüre, sie liegt nun auf Gemeindeämtern auf. Damit sollen Angehörige umfassend informiert werden, denn: Eine Sora-Umfrage zeigt, dass 40 Prozent der Betroffenen die Angbote des Landes nicht kennen.
Zusätzlich hat das Land heute, Mittwoch, eine Hotline zu allen Fragen rund um Demenzerkrankungen eingerichtet. Von 7 bis 16 Uhr stehen Experten für Fragen zur Verfügung. Die Telefonnummer: 050 536 15402.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.