04.06.2016, 11:47 Uhr

Parteitage in Klagenfurt: Die Ergebnisse stehen jetzt fest

Eindrucksvolles Votum: Über 99 Prozent der Delegierten stimmten für Peter Kaiser als Obmann, Bundeskanzler Christian Kern gratuliert (Foto: SPÖ/Eggenberger)

Bei den Landesparteitagen von SPÖ und FPÖ sind die Entscheidungen gefallen: 99,36 Prozent für Peter Kaiser und 84,1 Prozent für Gernot Darmann als Parteichefs.

KÄRNTEN, KLAGENFURT. Heute steigen in Klagenfurt zwei Parteitage. Sowohl die SPÖ (Messehalle) als auch die FPÖ (Konzerthaus) wählen ihre Kärntner Obmänner. Bei den Roten wird Peter Kaiser wiedergewählt. Bei den Blauen soll die Rochade von Christian Ragger zu Gernot Darmann formell vollzogen werden. Mit dabei sind Bundeskanzler Christian Kern bei der SPÖ und Heinz Christian Strache bei der FPÖ

Darmann attackiert die Landesregierung

Im Konzerthaus attackiert Gernot Darmann Peter Kaiser und die Landesregierung scharf. "Wir sind bereits auf der Überholspur", wähnt er die FPÖ nicht zuletzt wegen des Abschneidens von Norbert Hofer bei der Wahl zum Bundespräsidenten im Aufwind. Das deklarierte Ziel: wieder Nummer eins in Kärnten zu werden. Darmann erntet Applaus, als er ankündigt, den Landeshauptmann zurückzuerobern. Am Ende seiner Ansprache gibt es Standing Ovations.

Peter Kaiser lobt eie Landesregierung

In der Messehalle lobt Peter Kaiser Arbeit und Stil der Landesregierung. "Neuer Kraftstoff statt Gift und Galle Gemisch", spielt er auf die blaue Vorgängerregierung an. Der Weg sei aber noch nicht zu Ende: "Wir brauchen noch Zeit", so Kaiser. Die Morgendämmerung sei aber schon zu sehen. "Kärnten hat gute Zukunftsaussichten." Standing Ovations auch für Peter Kaiser.

Darmann erreicht 84 Prozent

Jetzt steht das Wahlergebnis der Delegierten der FPÖ fest. Neo-Obmann Gernot Darmann erhält 84,1 Prozent der Stimmen. 239 Stimmen wurden abgegeben, 201 davon sind gültig. Darmann will bis zum nächsten Parteitag auch jene überzeugen, die ihn heute nicht wählten.

Fast alle für Kaiser

Das Ergebnis der SPÖ steht auch fest: Peter Kaiser wurde mit 99,36 Prozent der Stimmen der Delegierten als Kärntner Parteiobmann wiedergewählt.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.