09.06.2016, 12:50 Uhr

Kärntner ist Chef des Aufsichtsrats der gemeinnützigen Bauträger

Der Kärntner Michael Pech leitet den Aufsichtsrat der gemeinnützigen Bauträger Österreichs (Foto: Pflügl)

Der Kärntner Michael Pech folgt Klaus Lugger als Vorsitzender des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen nach.

KÄRNTEN, WIEN. Seit 1997 ist Michael Pech im Vorstand des österreichischen Siedlungswerks. Wird er auch Aufsichtsratsvorsitzender des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen. Pech freut sich auf die neue Herausforderung. "Die Mitverantwortung in einem so bedeutenden Wirtschaftszweig mit einer Bilanzsumme von zirka 50 Mrd. Euro zu übernehmen, macht mich stolz", sagt der gebürtige Kärntner.

Das Leisungsverzeichnis: Man habe gerade die Millionste Wohnung übergeben, 1,4 Millionen Menschen haben ein Zuhause gefunden. Und: "Nach aktuellen Auswertungen der Statistik Austria liegen unsere Mieten im geförderten Wohnbau sogar um rund 23 Pech unter jenes des privaten Bereichs.“, so Michael Pech.

Auch in Kärnten tätig

Pech ist auch im Kärntner Wohnbau tätig. Er ist Mitglied der Aufsichtsräte des Kärntner Siedlungswerkes (Vorsitzender Stv.) und der Drau Wohnbau (AR-Vorsitzender). Für den Geschäftsführer des Kärntner Siedlungswerkes, Klaus Wutte, bedeutet die Wahl Pechs auch eine Bestätigung seines jahrzehntelangen, erfolgreichen Einsatzes für den sozialen Wohnbau in ganz Österreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.