22.03.2016, 11:55 Uhr

AKUTteam Niederösterreich betreute im vergangenen Jahr 2.191 Personen

Sandra Pitzl (Leitung AKUTteam Psychologie), Elisabeth Weber-Schigutt (Leitung AKUTteam Sozialarbeit), Landesrätin Barbara Schwarz, Geschäftsführer Christian Milota (NÖ Landesakademie) (Foto: NLK)
Das AKUTteam NÖ der NÖ Landesakademie hat kürzlich gemeinsam mit Landesrätin Barbara Schwarz den Jahresbericht für das Jahr 2015 präsentiert und Bilanz über ein Jahr gezogen. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 2.191 Personen professionell betreut. In Stunden ausgedrückt, wurden 2.984 Stunden geleistet.

Für Soziallandesrätin Barbara Schwarz ist die Arbeit des AKUTteams ein sehr wichtiges Anliegen und von großer Bedeutung in Krisen- und Katastrophenfällen. „Im Sinne der Prävention kann durch die unmittelbare psychologische Unterstützung vielfach langfristiges Leid und Folgeerkrankungen vorgebeugt werden und den Betroffenen gelingt es schneller wieder, anstehende Aufgaben selbstständig anzugehen und Zukunftsperspektiven aufzubauen. Tausende Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher konnten seit Gründung des AKUTteams NÖ vor 15 Jahren begleitet werden und dadurch wieder neuen Mut fassen und Kraft für die Rückkehr in die Normalität sammeln“, so Schwarz.

„Die NÖ Landesakademie beherbergt und unterstützt die Tätigkeit und Weiterentwicklung des AKUTteams NÖ mit großem Stolz. Das Team rund um die beiden LeiterInnen Elisabeth Weber–Schigutt und Sandra Pitzl besteht aus rund 60 PsychologInnen, PsychotherapeutInnen und SozialarbeiterInnen mit professioneller fachlicher sowie emotionaler Kompetenz. Sie garantieren eine Versorgung mit mobiler, fachlicher Akutbetreuung rund um die Uhr“, weiß der Geschäftsführer der NÖ Landesakademie, Christian Milota.

Das AKUTteam NÖ wird zunehmend bekannter und die Alarmierung, die über den Notruf 144 erfolgt, sowie die Vernetzung mit den Kriseninterventionsteams im psychologischen Netzwerk, entwickeln sich ständig weiter. Rasche Hilfe hilft doppelt und kann bleibende Belastungen verhindern. Das AKUTteam NÖ ist damit ein wesentlicher Teil des hervorragenden Gesundheitssystems in Niederösterreich. Damit wird in Niederösterreich die richtige Hilfe zu rechten Zeit und das unentgeltlich für die Betroffenen, zur Verfügung gestellt, betont Schwarz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.