17.05.2016, 13:15 Uhr

Der NÖ Zukunftspreis geht in die 10. Runde

Landeshauptmann Erwin Pröll und Christian Milota (Geschäftsführer NÖ Landesakademie) (Foto: NÖ Landesakademie)

Bewerbungsfrist bis zum 31. August 2016

Die Ausschreibung für den mittlerweile 10. NÖ Zukunftspreis der NÖ Landesakademie startet. Diesmal stehen das Ehrenamt und die Freiwilligen im Zentrum des Preises.

"In drei Kategorien, nämlich Integration, Freiwillige Tätigkeiten, Zivilcourage sowie Vereine und Institutionen mit gemeinschaftsfördernden Projekten sollen Engagement, Mut und Zivilcourage der Bevölkerung vor den Vorhang geholt werden", erklärt Landeshauptmann Erwin Pröll.

Jetzt bis Ende August bewerben

Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert, wobei 10.000 Euro pro Kategorie zur Verfügung stehen (jeweils 5000 Euro, 3000 Euro und 2000 Euro), die von einer hochkarätigen Jury vergeben werden. Die Preise werden im Rahmen eines feierlichen Zukunftstages im Herbst überreicht. Die Einreichung der Projekte ist auf www.zukunftspreis.noe-lak.at bis zum 31. August 2016 möglich.


"Seit Beginn des NÖ Zukunftspreises wurden bisher rund 1200 Projekte eingereicht, veröffentlicht und die besten davon prämiert. Das ist ein eindrucksvolles Signal für die Kreativität, Innovationsfreude und die engagierten Leistungen der Menschen in unserem Bundesland", freut sich der Geschäftsführer der NÖ Landesakademie, Christian Milota.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.