29.04.2016, 12:17 Uhr

TravelBird vergibt Stipendium an Studierende

Niederösterreichs Fachhochschulen in Krems, St. Pölten und Wr. Neustadt nehmen an Programm teil, bei dem ein Preisgeld von EUR 3.000 sowie ein Praktikum bei TravelBird in Amsterdam winkt.

Studierende der Fachhochschulen Krems, St. Pölten und Wr. Neustadt haben ab sofort die Möglichkeit, sich für das Stipendienprogramm von TravelBird zu bewerben. 18 Universitäten und FHs aus Österreich sowie insgesamt 220 Universitäten aus 17 Ländern nehmen an diesem Programm teil, bei dem es ein 3 bis 6 Monate langes Praktikum in Amsterdam und ein Preisgeld von EUR 3.000 zu gewinnen gibt.

Auch weitere namhafte europäische Universitäten mischen den Wettbewerb auf. Unter anderem finden sich die Universität Heidelberg, das King’s College London und das Trinity College Dublin auf der offiziellen Liste. International gewinnt das Programm durch die Teilnahme der ersten US-amerikanischen, kanadischen und australischen Universitäten vermehrt an Aufsehen.

Um an dem Wettbewerb teilzunehmen, gilt es für Studenten folgende Frage zu beantworten: “Was war bisher deine inspirierendste Reiseerfahrung?” In welcher Form die Bewerbung eingereicht wird, ist jedem selbst überlassen - von Videos bis hin zu Aufsätzen ist alles akzeptiert. Wichtig ist nur, sich sorgfältig mit der Fragestellung auseinanderzusetzen und diese aus einer möglichst kreativen Sichtweise zu betrachten. Bis zum 31. Mai 2016 bleibt Studenten noch Zeit, um Ihre Ideen zu übermitteln.

Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier!



3.000 EUR Preisgeld und Praktikum in Amsterdam

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird nicht nur mit einem Preisgeld von EUR 3.000 belohnt, sondern qualifiziert sich auch für ein drei- bis sechsmonatiges Praktikum am Hauptsitz von TravelBird in Amsterdam. Dies bietet die Möglichkeit, in einem internationalen Start-Up tätig zu sein und somit nützliche und relevante Berufserfahrungen in dieser Branche zu erlangen.

TravelBird ist ein Reiseanbieter, der in 12 verschiedenen Ländern agiert und täglich sechs neue Reiseangebote, vom Kurzurlaub in der Heimat bis zur exotischen Fernreise, online anbietet. Vom Start-Up, das seine erste Buchung im April 2010 erhielt, bis hin zum Unternehmen, das 5 Jahre später schon 2,5 Millionen Menschen auf die Reise geschickt hat: Aktuell sind etwa 550 Mitarbeiter aus mehr als 30 Nationalitäten und mit einem Durchschnittsalter von gerade mal 27 Jahren im Firmenhauptsitz in Amsterdam beschäftigt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.