04.05.2016, 00:01 Uhr

Versicherungen warnen: Alle drei Wochen stürzt ein Kind aus dem Fenster

Am 4. Mai, dem Tag der Sicherheit, wollen die Länderversicherer auf die Wichtigkeit von Prävention im Haushalt aufmerksam machen. (Foto: S. Kobold/fotolia)
OÖ. "Etwa alle drei Wochen stürzt in Österreich ein Kind aus einem nicht gesicherten und geöffneten Fenster", sagt Josef Stockinger. Der Generaldirektor der OÖ Versicherung zitiert damit aus einer aktuellen Untersuchung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit. Diese Analyse zeigt, dass in erster Linie Kinder unter fünf Jahren betroffen sind. Bei 68 Prozent der Fälle war dies der Fall. "Wenn der kindliche Entdeckungsdrang auf ein geöffnetes Fenster trifft, ist es leider bis zur Katastrophe oft nicht mehr weit", warnt Stockinger. Er plädiert daher für eine adäquate Sicherung von Fenstern, Terrassen- oder Balkontüren. Die Oberösterreichische Versicherung appelliert zudem – in Kooperation mit den anderen Österreicherischen Länderversicherern – an Eltern, sich dieser unterschätzten Gefahrenquelle im Haushalt zu widmen.
"Übersehen wir dabei oft, dass mit dem Schuleintritt die kostenlose Unfallversicherung des Landes Oberösterreich erlischt und das Kind außerhalb der Schule nicht unfallversichert ist", so Stockinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.