27.04.2016, 08:44 Uhr

Sattlberger als GKK-Beiratsvorsitzender wiedergewählt

Siegfried Sattlberger (Foto: Privat)
KIRCHDORF (sta). Bei der konstituierenden Beiratssitzung der oö. Gebietskrankenkasse wurde der Landesobmann-Stellvertreter des Seniorenbundes Siegfried Sattlberger aus Kirchdorf als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt. Der erfahrene Sozialpolitiker ist seit zehn Jahren ehrenamtliches Vorstandsmitglied der oö GKK und Vertreter Oberösterreichs im Hauptverband der Sozialversicherungen Österreichs. Sattlberger wirkt außerdem als Sozialexperte im Bundesvorstand des Seniorenbundes. Er betont: „Ich setze mich dafür ein, dass auch Hochbetagte alle Hilfen, Behandlungen, Operationen und Rehabilitationsmaßnahmen etc. erhalten, die sie benötigen. Ein wichtiges Anliegen ist aber auch die Förderung der Prävention, also die Erhaltung der Gesundheit als Grundlage der Lebensqualität. Ein Angebot, das besser genützt werden sollte, sind die Vorsorgeuntersuchungen“.

Die Gebietskrankenkasse ist Selbstverwaltungskörper der Beitragszahler und der mitversicherten Angehörigen. Nicht der Staat, sondern Arbeitnehmer und Arbeitgeber (vertreten durch Arbeiter- und Wirtschaftskammer) lenken die Sozialversicherung und treffen alle einschlägigen Entscheidungen. Mit der Sozialrechtsreform 1994 wurde zusätzlich ein Beirat eingerichtet, und zwar als Sprachrohr jener Personengruppen, die keiner gesetzlichen Interessensvertretung angehören, insbesondere der Pensionisten. Ein grundsätzliches Prinzip der GKK ist die Orientierung an den Interessen und Bedürfnissen der Versicherten und die Sicherstellung der Finanzierung des Gesundheitswesens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.