05.07.2016, 09:33 Uhr

Bettina Stadlbauer wird neue Geschäftsführerin der SPÖ Oberösterreich

Parteichefin Birgit Gerstorfer und Neo-Geschäftsführerin Bettina Stadlbauer. (Foto: SPOÖ/Schwarzl)
OÖ. Bettina Stadlbauer wird neue Landesgeschäftsführerin der SPÖ Oberösterreich. Die 49-jährige Linzerin löst damit Peter Binder und Roland Schwandner ab, die die Landespartei als Duo geleitet haben. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Bettina Stadlbauer, ich kenne sie schon lange und schätze ihre Arbeit“, sagt Landesparteivorsitzende Birgit Gerstorfer.

Stadlbauer war neun Jahre lang Geschäftsführerin der roten Bundesfrauenorganisation, von 2002 bis 2008 saß sie als Abgeordnete im Nationalrat. Seit Herbst 2015 ist sie in ihrer Heimatstadt Gemeinderätin. „Ich bin bereit für die neue Herausforderung und will die Neuorientierung der SPÖ Oberösterreich maßgeblich mitgestalten“, so Stadlbauer, die sich als Geschäftsführerin vor allem um die Bereiche Finanzen, Strategie, Personal und Öffentlichkeitsarbeit kümmern will.

Da nicht nur Roland Schwander und Peter Binder die Landesgeschäftsstelle der SPÖ Oberösterreich verlassen werden, sondern auch Büroleiterin Barbara Czernecki sich beruflich verändert, holt Parteichefin Gerstorfer mit Erich Pilsner einen zusätzlichen Mitarbeiter in die Landesgeschäftsstelle. „Er wird sich um Kampagnen, Wahlvorbereitungen und die Betreuung der Bezirke kümmern", sagt Gerstorfer.

Wann Stadlbauer und Pilsner ihre neuen Jobs antreten werden, steht noch nicht genau fest. "Wahrscheinlich werden sie im Laufe des August in der Landesgeschäftsstelle beginnen“, so Gerstorfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.