20.06.2016, 09:35 Uhr

Birgit Gerstorfer zur Landesparteivorsitzenden der SPÖ Oberösterreich gewählt

Bundeskanzler Christian Kern und die neue, oberösterreichische SPÖ-Chefin Birgit Gerstdorfer. (Foto: Schwarzl)
OÖ. Die aus Alkoven stammende Birgit Gerstorfer wurde am SPÖ-Landesparteitag am 18. Juni von 95,8 % der SPÖ-Delegierten zur neuen Landesparteivorsitzenden gewählt. Die bisherige Landesgeschäftsführerin des AMS Oberösterreich übernimmt als erste Frau diese Funktion von AK-Chef Johann Kalliauer, der dieses Amt interimistisch inne hatte. Als StellvertreterInnen Gerstorfers wurden Minister Alois Stöger (96,6 %), die Dritte Landtagspräsidentin Gerda Weichsler-Hauer (97,3 %), Landesfrauenvorsitzende Sabine Promberger (96,6 %), Klubobmann Christian Makor (92,4 %) und FSG-Vorsitzender Andreas Stangl (88,6 %) gewählt.

Vor allem die Rückgewinnung von ehemaligen SPÖ-Wähler ist Gerstorfer ein Anliegen: „Wer nicht den Mut hat zu träumen, hat nicht den Mut zu kämpfen. Ich bin eine Verbinderin mit Verhandlungsgeschick, habe Ausgleichskraft nach innen und Ausdruckskraft nach außen. Der persönliche Kontakt mit den Menschen vor Ort ist mir unendlich wichtig", so Gerstorfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.