22.03.2016, 09:26 Uhr

Kinder- und Jugendanwaltschaft: 20.000 Personen beraten

Kinder- und Jugendanwältin Christine Winkler-Kirchberger und Sozial-Landesrat Reinhold Entholzer präsentierten den Tätigkeitsbericht der Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ. (Foto: Land OÖ)
OÖ. Im Jahr 2015 nahmen mehr als 20.000 Personen persönlich die Leistungen der Kinder- und Jugendanwaltschaft in Anspruch: Von Beratungen und Begleitungen über die Teilnahme an Workshops, an Elternabenden und Fachveranstaltungen oder Fortbildungen. Diese Zahl umfasst rund 14.000 junge Menschen, etwa 3000 Elternteile und weitere rund 3000 Multiplikatoren, wie Pädagogen, Sozialarbeiter oder Ärzte. Insgesamt 4086 individuelle Hilfen, Beratungen und psychosoziale sowie therapeutische Begleitungen gab es 2015 in OÖ. Zudem wurden 277 Workshops mit Schulklassen und Jugendgruppen zur Gewaltprävention abgehalten.

„Der vorliegende Tätigkeitsbericht untermauert eindrucksvoll das breite Tätigkeitsfeld der weisungsfreien Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ, deren Arbeit unter der Leitung von Mag.a Christine Winkler-Kirchberger von unschätzbarem Wert ist. Das gilt aus individueller Perspektive für alle Kinder und Jugendlichen, die in der Kinder- und Jugendanwaltschaft wirkungskräftige Fürsprecher/innen und Anwält/innen finden", so Soziallandesrat Reinhold Entholzer (SPÖ)-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.