14.09.2016, 18:00 Uhr

70.000 leben von der Holzwirtschaft

Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und proHolz-Obmann Georg Starhemberg (v.l.). (Foto: proholz/fotopils)
OÖ. Bei der Forst- und Holzrallye besichtigten Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Obmann der proHolz, Georg Adam Starhemberg, Betriebe in der Wertschöpfungskette Holz. "Fast 70.000 Menschen beziehen in OÖ ein Einkommen aus den Betrieben der Forst- und Holzwirtschaft", sagt Starhemberg, dessen Familie seit Jahrhunderten große Waldgüter nachhaltig bewirtschaftet. Insgesamt sind 42 Prozent von OÖ mit Wald bedeckt. "Die Hälfte davon wird von bäuerlichen Waldbesitzern gepflegt", betont Hiegelsberger. Die beiden Holz-Fans besuchten unter anderem das Sägewerk der Familie Ortner in Tragwein. "Die Sägeindustrie ist heute von einem hohen Innovationsgrad geprägt", so Rudolf Ortner. Ebenfalls machten sich Hiegelsberger und Starhemberg ein Bild des Zimmereibetriebs Buchner, der sich auf ökologischen Holzbau spezialisiert hat, und den Tischlereibetrieb der Familie Klaner, der ganzheitliche Beratung zum Thema Innenausstattungen anbietet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.