30.03.2016, 07:00 Uhr

Fixzinskredite: Bis zu 26.000 Euro Differenz

Gerade Häuslbauer kommen um Fremdfinanzierung und somit um einen Bankkredit kaum herum. (Foto: Panthermedia/agencyby)

Die Zinssätze sind erneut gesunken, trotzdem lohnt sich ein Vergleich zwischen den Banken.

OÖ. Die Arbeiterkammer hat die Konditionen für Wohnkredite bei heimischen Banken erhoben. Voraussetzung dafür waren: Kredit über 150.000 Euro, gute Bonität und eine hypothekarische Besicherung. Im Vergleich zur Erhebung aus dem Juli 2015 haben sich die Zinssätze noch einmal nach unten bewegt. "Die deutlichste Reduzierung gab es bei der UniCredit Bank Austria, obwohl diese bereits schon beim letzten Mal das günstigste Angebot legte", sagt Konsumentnschützer Georg Rathwallner. Bei den Fixzinsangeboten wird für die gesamte Laufzeit ein unveränderter Zinssatz vereinbart. Dieser lag bei einer Bindung von zehn Jahren je nach Bank zwischen 1,5 und 2,75 Prozent. Das bedeutet, dass man beim teuersten Angebot etwa 18.700 Euro mehr für den Kredit zahlen muss. Liegt die Fixzinsbindung bei 15 Jahren, variieren die Zinssätze zwischen 1,875 und 3,375 Prozent. Daraus ergibt sich eine Differenz von 26.000 Euro. "Die Erhebung zeigt, dass es große Unterschiede zwischen den Angeboten gibt. Ein Vergleich lohnt sich", so Rathwallner. Den gesamten Test finden Sie im Internet unter ooe.konsumentenschutz.at
0
1 Kommentarausblenden
33
BBA PRZIBYL aus Bruck an der Leitha | 31.03.2016 | 22:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.