07.03.2016, 16:51 Uhr

Weixelbaumer und Kürner gründen Lunik2

Peter Weixelbaumer und Gerhard Kürner (v.l.). (Foto: Lunik2)

OÖ. Der langjährige Kommunikationsleiter des BMW Motorenwerkes Steyr Peter Weixelbaumer wechselt von BMW zu Lunik2 und gründet in einer Joint-Venture-Zusammenarbeit eine neue Unit für Kommunikationsarbeit.

Gemeinsam mit Gerhard Kürner, dem Managing Partner von Lunik2, wird Weixelbaumer ab April die Leitung dieses neuen Geschäftsbereiches für Kommunikation und Strategie übernehmen.

Gerhard Kürner war viele Jahre als Leiter der Konzernkommunikation bei der voestalpine tätig, bevor er Anfang 2015 als Managing Partner bei den Agenturen Strobl)Kriegner Group und Tower Trash einstieg. Anfang März dieses Jahres fusionierten die Kreativschmieden und bündelten ihre Kräfte unter der neuen Agenturmarke Lunik2, die es beim österreichweiten Medianet-Agenturranking auf Anhieb unter die Top 10 schaffte. Mit Weixelbaumer setzt Kürner nun auf eine weitere Verstärkung des Lunik2-Netzwerkes. "Peter Weixelbaumer ist ein anerkannter Experte für Kommunikation, Marketing und Strategie. Seine Erfolge und Auszeichnungen wie der Staatspreis für Public Relations unterstreichen das eindrucksvoll. Unsere Kunden werden von seinem Können und seinen Erfahrungen stark profitieren", so Kürner.

Auch Weixelbaumer ist von den Vorteilen dieses Schrittes überzeugt. "Wir vereinen Unternehmens- mit Kommunikationsberatung und erarbeiten für unsere Kunden Lösungen, die ihnen im Wettbewerb nachhaltige Vorteile bringen und Mehrwert schaffen", skizziert Weixelbaumer. "Wir bieten Kommunikation als echte Querschnittsfunktion und gehen damit weit über reine Marken- und Sales-Kommunikation hinaus.“

Die Agentur Lunik2 bietet daher die idealen Voraussetzungen für diese Neugründung. Denn das völlig neue Agenturmodell ist genau darauf ausgelegt, die Schnittstellen zu reduzieren und eine strategische Steuerung der Unternehmenskommunikation über alle Kanäle und Touchpoints hinweg anzubieten. Mit einem Team von 45 Spezialistinnen und Spezialisten und in enger Zusammenarbeit mit den Kunden können so ganzheitliche Strategien und Kampagnen entwickelt sowie Ziele erreicht werden, die andere noch nicht gedacht haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.