06.05.2016, 16:04 Uhr

Energie sparen: So halten Fenster richtig dicht

Wer Fenster kauft, sollte den Gesamt-U-Wert beachten: Er setzt sich aus dem Wärmedämmwert des Rahmens und der Verglasung sowie den Eigenschaften des Glasrandverbundes zusammen. (Foto: MEV Verlag GmbH)

Richtig angeordnet und gut wärmegedämmt, leisten Fenster einen Beitrag zur Heizenergie.

Während Fenster früher klein angelegt worden seien, damit möglichst wenig Wärme aus dem Haus entweiche, stellen moderne Fenster keinen wesentlichen Schwachpunkt der Gebäudehülle mehr dar, weiß die Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (ENU).

Definition U-Wert

Beim Fensterkauf ist der Gesamt-U-Wert zu beachten. Dieser setzt sich aus dem Wärmedämmwert des Rahmens und der Verglasung sowie den Eigenschaften des Glasrandverbundes zusammen. Dabei steht ein niedriger Gesamt-U-Wert für wenig Verluste. Ein hoher Wärmedämmwert der Verglasung steht wiederum für hohe Wärmegewinne durch Sonnenenergie in der kalten Jahreszeit.

Ausrichtung entscheidend

Entscheidend sei dabei laut ENU auch die Ausrichtung des Fensters, damit die Sonnenstrahlen effektiv für die Erwärmung der Räume genutzt werden könnten. Aber Achtung: Zu viel Sonne im Sommer kann wiederum zur Überhitzung der Innenräume führen. Insbesondere bei Ost- und Westfenstern ist hier für eine ausreichende Beschattung durch Jalousien oder Ähnliches zu sorgen.

Der Fensterrahmen

Die ENU bietet eine Zusammenschau der vier häufigsten Rahmenvarianten. Holz ist ökologisch, muss jedoch außen nachgestrichen werden. Kunststoff ist preisgünstig, hat allerdings nur eine mittlere Lebensdauer. Alufenster haben eine sehr hohe Lebensdauer, sind aber teuer. Holz-Alu-Fenster sind pflegeleicht und ökologisch, aber ebenfalls teurer. Ratsam sei laut ENU jedenfalls ein Wärmedämmwert des Rahmens kleiner als 1,3 W/m2K.

Lesen Sie auch:

* Mit Stroh Geld und CO2 sparen
* Weitere Artikel zum Thema "Bauen und Wohnen" auf meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.