08.04.2016, 13:09 Uhr

Polyurethan ist ausgehärtet unschädlich für die Raumluft

Öko-Siegel waren in der Kritik, weil sie Holzprodukte mit Polyurethan als ökologisch unbedenklich deklarierten. (Foto: MEV)

Öko-Siegel waren in der Kritik, Holzwerkstoffe, die Polyurethan enthalten, als ökologisch unbedenklich zu beurteilen. Ein Bremer Studie gibt Entwarnung.

ÖSTERREICH. Holzwerkstoffe können Bindemittel, also Kleber, aus Polyurethan enthalten. Diese seien zwar in der Herstellung hochgiftig, "in ausgehärtetem Zustand sind sie jedoch für die Raumluft unschädlich", sagt Volker Lehmkuhl, Sprecher des Ökolabels natureplus. Das deutsche Umweltbundesamt sowie eine Studie des Bremer Umweltinstituts untermauere diese Sicht. Eine Alternative bei der Herstellung von Dämmplatten aus Holzweichfasern ist das sogenannte Nassverfahren. Hier verbindet Lignin, ein holzeigener Stoff, die Fasern. "Diese Variante ist allerdings sehr energieaufwändig und aus diesem Grund nicht unbedingt ökologischer", so Lehmkuhl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.