18.07.2016, 10:45 Uhr

Bei Hitze gut schlafen

Eisgekühlt: Den Pyjama vor dem Schlafengehen in den Gefrierschrank legen kühlt den Körper. (Foto: Mara Zemgaliete/Fotolia.com)

Die hohen Temperaturen zählen natürlich zu den schönsten Vorzügen des Sommers. Spätestens in der Nacht kann die Hitze aber auch zur Belastung werden.

Während wir uns am Tag über die sommerlichen Temperaturen freuen, wird es in der Nacht schnell einmal zu heiß für einen entspannten Schlaf. Ratsam sind hier etwa lauwarme Duschen. Sich mit kaltem Wasser abzuspritzen erfrischt nämlich leider nur kurz. Durch die Kälte ziehen sich die Gefäße zusammen. Eine warme Dusche sorgt hingegen dafür, dass sich die Poren öffnen und die Hitze entweichen kann.

Eisgekühlt ins Bett

Auch Wärmflaschen kann man einfach umfunktionieren: Mit eiskaltem Wasser gefüllt und in den Kühlschrank gelegt, sorgen sie dann im Bett für Abkühlung. Die Fenster sollte man nur morgens und abends öffnen. Dann sind die Außentemperaturen am niedrigsten. Tagsüber ist es sinnvoller, die Jalousien nicht hochzuziehen, sodass der Wohnbereich durch den Schatten kühl bleibt. Allein in der Nacht verliert man durch das Schwitzen bis zu einem halben Liter Flüssigkeit. Leichte Baumwollkleidung kann diese gut aufsaugen. Als Decke eignet sich ebenfalls ein dünnes Laken aus Baumwolle. Ein kleiner Trick: Legen Sie Ihr Bettzeug und den Pyjama bis zum Schlafengehen in die Kühltruhe.

Mehr gesunde Schlaftipps erhalten Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.