01.09.2016, 15:00 Uhr

Heilkräuter lindern Frauenbeschwerden

Heilkräuter können als sanfte Helfer Wohlbefinden und Lebensqualität steigern. (Foto: Alexander Raths - Fotolia.com)

Es heißt: Gegen alle Beschwerden ist ein Kraut gewachsen. Doch welche Mittel hält die Natur gegen Regelschmerzen, Stimmungsschwankungen und Beschwerden in den Wechseljahren parat?

Wenn die Hormone Achterbahn fahren: Schwankungen im Hormonhaushalt sorgen sowohl im gebärfähigen Alter als auch in den Wechseljahren für Stimmungsschwankungen und Unwohlsein.Wirksame Helferlein für weibliche Höhenflüge wachsen in Wald, Feld und Flur.

Mönchspfeffer - der "Ausgleichende"

Mönchspfeffer wirkt harmonisierend auf den weiblichen Zyklus ein. Er gilt als eine der wirksamsten, natürlichen Substanzen gegen das körperliche Unbehagen und die seelischen Tiefs vor der Regel.

Johanniskraut - der "Stimmungsmacher"

Bestimmte Wirkstoffe der Pflanze haben Einfluss auf das Nervensystem. Johanniskraut wirkt so angstlösend, stimmungsaufhellend und antidepressiv. Bei regelmäßiger Einnahme hilft es gegen innere Unruhe, Nervosität und depressiven Verstimmungen.

Frauenmantelkraut - der "Bauchschmeichler"

Der Frauenmantel macht seinem Namen alle Ehre. Als Tee dargereicht lindert er nahezu alle Arten von Frauenbeschwerden - seien es Regelschmerzen, Stimmungsschwankungen oder Beschwerden der Wechseljahre.Außerdem wirkt Frauenmantelkraut aufgrund der entzündungshemmenden Eigenschaften geschätzt.

Baldrian und Hopfen - die "Traummännlein"

Stress ist nur eine von vielen Ursachen für schlaflose Nächte. Beruhigend wirkende Substanzen aus Baldrian und Hopfen verbessern die Schlafqualität und fördern das Ein- und Durchschlafen.

Salbei - die "innere Klimaanlage"

Gegen Schwitzattacken und Hitzewallungen hat sich Salbei bewährt. Das Kraut kann sowohl innerlich in Form von Tees oder Kapseln als auch äußerlich als Tinktur angewendet werden.

Weitere Helferlein in Kräuterform finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
58
Dolores Sulzer aus Liezen | 05.09.2016 | 21:00   Melden
309
Sylvia Neubauer aus Land Österreich | 08.09.2016 | 08:22   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.