02.06.2016, 11:00 Uhr

Macht Nagellack wirklich dick?

Von wegen einfach nur Körperschmuck: Einer neuen Studie zufolge soll Nagellack Übergewicht fördern. (Foto: Nik_Merkulov - Fotolia.com)

Eine neue Studie sorgt für Verwunderung. Demnach soll das Auftragen von Nagellack Übergewicht fördern.

Sachen gibt's, die gibt's gar nicht: Eigentlich ist ein Nagellack ja perfekt, um dem Alltagslook ein bisschen Schwung zu verleihen, doch gerade darin dürfte ein Risiko für unser Aussehen liegen. Denn Nagellack, so behauptet eine neue Studie, macht dick.

Stoff gelangt ins Blut

Grund für diese mutige Behauptung ist ein Weichmacher, der auf den unaussprechlichen Namen Triphenyl Phosphat (TPHP) hört und unter anderem unser Hormonsystem beeinflusst. Der Stoff gelangt über den Nagel ins Blut und verändert dort die Fettspeicherung. In der Folge ist die Wahrscheinlichkeit von Übergewicht tatsächlich erhöht.

Kein Dickmacher

Als klassischer Dickmacher darf der Fingerschmuck aber nicht gesehen werden, auf ihn zu verzichten ist dementsprechend auch kein Diät-Geheimnis. Allerdings wird einmal mehr deutlich, dass unser Körper tagtäglich mit Stoffen konfrontiert wird, mit denen er eher schlecht als recht umgehen kann.

Noch mehr über die verrückte Studie können Sie auf gesund.at nachlesen

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.