07.10.2016, 11:21 Uhr

Mit Jugendlichen übers Rauchen reden

Viele ältere Jugendliche hören mit dem Rauchen wieder auf. (Foto: Voyagerix/Fotolia.com)
Österreichs Jugendliche greifen sehr bald zur Zigarette, oft schon zwischen 13 und 15 Jahren. Mädchen beginnen meist früher damit als Burschen, sie rauchen allerdings weniger als die männlichen Altersgenossen. Fast 80 Prozent der rauchenden Jugendlichen geben in einer EU-Studie an, mit dem Nikotinkonsum angefangen zu haben, weil jener in ihrem Freundeskreis üblich war. Rauchen gilt für viele Jugendliche als „cool“ oder auch als Mittel, um Stress und Ärger abzubauen.

Ohne Rauchen Spaß haben

Dass es keine Zigaretten braucht, um Freude am Leben zu haben, zeigt die Initiative "Schall ohne Rauch" des Gesundheitsministeriums gemeinsam mit dem Fonds Gesundes Österreich. Österreichweit finden im Oktober hippe Schülerpartys statt - auch mit dem Ziel, dem Rauchen den Kampf anzusagen. Hilfreich kann dabei sein, über die Nachteile des Nikotinkonsums zu sprechen und mit Mythen aufzuräumen, etwa dass Rauchen beim Abnehmen helfe. Falls Eltern rauchen, sollten sie mit den Kindern über die jeweiligen Gründe sprechen, aber auch über Schwierigkeiten, die durch das Rauchen entstehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.