01.08.2016, 09:32 Uhr

Schlaftipps für jeden Tag

Wer in der Nacht nicht einschlafen kann und ständig auf die Uhr schaut, dem können einfache Tipps helfen. (Foto: Dan Race/Fotolia.com)

Können Sie oft nicht schlafen? Einfache Mittel können dabei aber helfen

Wie viel Schlaf man braucht und wie gut man schläft, das ist häufig sehr unterschiedlich. Generell sollten Erwachsene sieben bis neun Stunden schlafen, bei Kindern liegt der Wert höher. So sollten etwa Schulkinder zwischen zehn und 13 Jahren neun bis elf Stunden schlafen. Glücklicherweise gibt es ein paar grundlegende Tipps, die bei Ein- und Durchschlafstörungen helfen können.

Leichte Bewegung und Entspannung

Eine Möglichkeit ist ein leichter Spaziergang am Abend. Zu intensives Training erhöht den Stresspegel und macht das Einschlafen schwer. Daher das Training spätestens drei Stunden vor dem Zubettgehen beenden. Auch ein Vollbad entstresst. Es beruhigt die Nerven und hilft gegen Schlaflosigkeit. Wer Lindenblüten-, Melissen-, Baldrian- oder Hopfen-Extrakte ins Badewasser gibt, macht sich den Weg ins Land der Träume noch leichter. Gut sind auch Rituale, die uns helfen, schneller in die Entspannungsphase zu kommen. Sie sind sehr wichtig für das Funktionieren unserer inneren Uhr. Beispielsweise stimmen der abendliche Spaziergang oder das entspannende Bad auf die Nacht ein und schaffen Strukturen.
Bei länger währenden Schlafproblemen sollten man jedoch einen Arzt aufsuchen. Es könnte den Schlafstörungen auch eine Krankheit zugrunde liegen.

Mehr zum Thema gesunder Schlafe erfahren Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.