08.06.2016, 09:29 Uhr

Trainierte Oberarme unterstützen die Haltung

Gestärkte Oberarme und ein kraftvoller Oberkörper fördern die gesamte Körperhaltung. (Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com)

Neben der Kraft wird das Zusammenspiel der Muskeln untereinander verbessert

Schlaffe und unmuskulöse Oberarme müssen kein Nebeneffekt des Alterns sein. Meist sind Frauen von diesem Problem betroffen, da sie von Natur aus etwas mehr Körperfett und ein schwächeres Bindegewebe haben. Die Muskeln des Oberkörpers bewegen die Arme und sind für die Position der Schultern und des Schultergürtels verantwortlich. Ein gesundes Schultergelenk verdankt sich starken und beweglichen Muskeln. Ausgewogenes Krafttraining kann Erkrankungen wie Gelenksarthrose verhindern. Ein gezieltes Training der Körperpartien baut Kraft und Muskelmasse auf. Zudem beugt es Abnützungserscheinungen vor und fördert eine aufrechte Haltung.
Beim Einstieg in das Training sollte man sich idealerweise von einem Profi beraten lassen
Mehr zum Thema und interessante Videos über Oberarmtraining finden Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.