12.10.2016, 11:00 Uhr

Training gegen trockene Augen

Gesunde Augen müssen trainiert werden. (Foto: Kurhan - Fotolia.com)

Wer mit trockenen Augen zu kämpfen hat, kann sich mit einem Augenmuskeltraining helfen.

Das Auge ist ein durchaus sensibles Organ, vor allem Trockenheit ist ein häufiges Problem. Besonders Träger von Kontaktlinsen und Menschen, die viel Zeit vor einem Bildschirm verbringen, sind oft betroffen. Wer gegen etwaige Probleme vorbeugen möchte, kann sich mit einem sogenannten Augenmuskeltraining aushelfen. Dabei gibt es vor allem zwei Übungen, die unser Auge fit halten. Die äußere Augenmuskulatur kann gestärkt werden, indem man abwechselnd in alle Augen des Raums blickt.

Bleistift fixieren

Wichtig ist, ausschließlich die Augen zu bewegen und den Kopf still zu halten. Mit der zweiten Übung wird hingegen die innere Augenmuskulatur trainiert. Dabei hält man einen Bleistift etwa 50 cm von den Augen entfernt, fixiert ihn mit dem Blick und führt ihn dann langsam näher ans Gesicht. Sobald der Stift verschwimmt, führen Sie ihn langsam wieder weg und wiederholen diese Übung einige Male.

Bildschirmarbeit reduzieren

Das Augenmuskeltraining hält das Organ fit, sollte aber nicht als Allheilmittel betrachtet werden. Dass unsere Augen Brillen gegenüber Kontaktlinsen bevorzugen ist kein Geheimnis. Außerdem sollten wir es mit der Bildschirmarbeit nicht übertrieben, insbesondere bei Kindern kann das sonst gefährlich sein. Denn dadurch wird die frühzeitige Entwicklung einer Kurzsichtigkeit gefördert.

Mehr Tipps gegen trockene Augen finden Sie auf gesund.at

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.