08.07.2016, 12:45 Uhr

Viel trinken ist bei Hitze wichtig

Selbst gemachte Säfte und Tees sind gesunde Durstlöscher. (Foto: Elena Schweitzer/Fotolia.com)

Flüssigkeitsmangel kann besonders bei den warmen Temperaturen im Sommer gefährlich sein

Menschen bestehen zu beinahe 60 Prozent aus Wasser. Jede Körperzelle sowie Blut, Urin und die Verdauungssäfte sind wasserhaltig. Da unser Körper täglich Wasser verliert, ist es notwendig, ausreichend zu trinken. Bei Hitze wird Flüssigkeitsmangel zur Gefahr für die Gesundheit. Schließlich schwitzt der Körper einiges an Flüssigkeit aus. Wer nicht genug trinkt, riskiert ernstzunehmende Symptome. Flüssigkeitsmangel verursacht in harmloseren Fällen Kopfschmerzen und ein Schwächegefühl. Er kann aber auch weitaus ernstere Folgen haben - bis zu einem Nierenschaden führen. Auch unsere Verdauung, die Schleimhäute und die Augen sind durch den Flüssigkeitsmangel in ihren Funktionen beeinträchtigt.

Wie viel soll man trinken?

Wie viel Flüssigkeit wir pro Tag zu uns nehmen sollten, das hängt etwa vom Gewicht und der Temperatur ab. Um den Tagesbedarf zu decken, sollte man zirka eineinhalb bis zwei Liter Flüssigkeit konsumieren. Bei Hitze sollte noch mehr getrunken werden. Insbesondere Wasser, ungesüßte, verdünnte Tees, Frucht- und Gemüsesäfte eignen sich, um den Durst zu stillen. Es gilt, tagsüber regelmäßig jede Stunde mindestens ein Glas Wasser zu trinken und nicht erst auf das Durstgefühl zu warten. Vor allem ältere Menschen sollten einen Flüssigkeitsmangel nicht unterschätzen. Sie leiden eher unter Flüssigkeitsmangel, da sie ein weniger ausgeprägtes Durstgefühl als Jüngere haben. Daher sollten sie auf andere Anzeichen achten. So deuten Unruhe und Konzentrationsprobleme auf einen Flüssigkeitsmangel hin.

Heute schon genug getrunken? Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.